Helft Anna auf der Suche nach ihrer Vergangenheit: “The Key” gibt’s jetzt kostenlos für Oculus Quest und Rift.

Im VR-Film The Key begegnet ihr Anna, die sich kaum noch an die eigene Vergangenheit erinnern kann. Nur ein mysteriöser Schlüssel verbindet sie mit ihrem früheren Selbst.

Die rund 15 Minuten lange Reise in die eigenen Erinnerungen stellt Anna vor schwierige Entscheidungen: Es geht um eiligen Aufbruch, das Passieren von Grenzen, den Diebstahl von Hab und Gut und den Verlust von Nahestehenden auf der Reise.

Auf dem Tribeca Filmfestival 2019 wurde The Key mit einem Preis für das beste immersive Geschichtenerzählen ausgezeichnet.

VR-Volltreffer im ersten Versuch

Regisseurin ist Celine Tricart, die mit The Key ihr erstes Projekt in raumfüllender VR umsetzte. Zuvor arbeitete sie seit 2014 an einigen 360-Grad-Projekten mit. Auch die Berliner Photogrammetrie-Experten Realities halfen bei einer der Szenen im VR-Film mit.

Die Produktion wurde von Oculus im Rahmen der Initiative VR for Good finanziell unterstützt und ist derzeit exklusiv und kostenlos im Oculus Store für Quest und im Store für Oculus Rift verfügbar.

Hintergrundinformationen zur Präsentation von The Key auf Festivals, zur Regisseurin und ihren erzählerischen sowie gestalterischen Entscheidungen hat unsere Gastautorin Pola Weiß ausführlich für euch aufbereitet.

Via: Oculus

Weiterlesen über VR-Filme:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Alles über Oculus Quest 2 | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.