Das Start-up Senseglove bringt mit Nova eine neuen VR-Handschuh, der trotz eines kompakten Formfaktors auch eine kräftige haptische Simulation bieten soll.

Das Auffälligste am Senseglove Nova VR-Handschuh ist, dass er nicht mehr so auffällig ist – vergleicht man das Gerät mit dem visuell eindrucksvollen Vorgängermodell, das sich als blaues Exoskelett über die Fingerknochen legt, um zum virtuellen Vorgang passende Gegenkräfte zu erzeugen.

Die neuen Nova-Handschuhe, die das niederländische Start-up jetzt zur CES 2021 enthüllt, erinnern im Vergleich schon eher an herkömmliche Handschuhe – sieht man vom noch immer sperrigen Motorgehäuse am Handrücken ab. Der Nova-Handschuh soll außerdem innerhalb weniger Sekunden angelegt werden können, beim Vorgänger dauerte das deutlich länger.

Seilsehnen für bis zu zwei Kilo Widerstand

Anstatt der sperrigen künstlichen Gelenke setzt Senseglove jetzt auf sehnenartige Fäden, die entlang der Finger laufen. Gezogen werden sie vom besagten Motor am Handrücken, der magnetische Reibungsbremsen enthält. Der Handschuh soll so ein Gewich…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.