Bastelt Samsung eine neue Mixed-Reality-Brille mit gebogenem Display und weitem Sichtfeld?

Die Webseite Patently Mobile hat ein Samsung-Patent für eine VR/AR-Brille mit gebogenem Display aufgestöbert. Der Antrag für das Patent ging im dritten Quartal 2018 ein. Publiziert wurde es am 24. Januar 2019.

Das Patent beschreibt primär eine VR-Brille mit gebogenem Display, die mit 180 Grad ein deutlich weiteres Sichtfeld bieten soll als gängige VR-Brillen.

Ausnahmen sind die aktuellen Geräte des chinesischen Herstellers Pimax, die ein maximales Sichtfeld von circa 170 bis 180 Grad bieten – das wird allerdings mit einem eher klobigen Formfaktor und Verzerrungen im peripheren Sichtfeld erkauft. Profi-Brillen wie XTAL oder StarVR reduzieren diese Verzerreffekte aufwendig mittels Eye-Tracking-Technologie.

Möglicherweise hilft ein gebogenes Display, eine kompaktere Brille mit weitem Sichtfeld zu bauen, bei der dank gleichmäßigerer Displaybiegung Verzerreffekte weniger auffallen.

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Half-Life: Alyx ohne Spoiler | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.