Samsung bringt 2023 ein Mixed-Reality-Headset – Bericht

Samsung bringt 2023 ein Mixed-Reality-Headset – Bericht

Samsung soll 2023 wieder in den XR-Markt einsteigen und sich damit auf Apples Markteintritt vorbereiten.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Dies berichtet das südkoreanische Nachrichtenportal Naver News.

Mit der Entwicklung des XR-Geräts sei eine spezielle Taskforce beauftragt, an der Tochtergesellschaften wie Samsung Display und Samsung Electro-Mechanics sowie wichtige Lieferanten beteiligt sind. Auch chinesische Unternehmen seien involviert bei der Entwicklung und Herstellung. Samsung habe mehrere Prototypen fertiggestellt und prüfe derzeit Testmuster, heißt es in dem Bericht.

Die Strategie bestehe darin, ein Samsung-zentriertes XR-Ökosystem aufzubauen, offenbar als Vorbereitung auf Apples potenziellen Markteintritt. Samsung bahne Partnerschaften mit global agierenden Unternehmen an.

Das Gerät ist laut dem Bericht in erster Linie für Entwickler:innen gedacht und wird von einem SDK begleitet. Samsung wolle, „Killer-Content“ in verschiedenen Feldern wie Unterhaltung, Bildung, Gesundheit und Verteidigung kreieren.

Samsung bestätigte ein „Metaverse-Gerät“

Seit vielen Jahren wird gemunkelt, dass Apple ein XR-Headset auf den Markt bringen wird. Zeitliche Voraussagen erweisen sich jedoch immer wieder als falsch. Zwar schwärmt Tim Cook regelmäßig von Augmented Reality, eine konkrete XR-Hardware wurde jedoch nicht in Aussicht gestellt.

Bei dem mysteriösen Gerät soll es sich um ein Mixed-Reality-Headset ähnlich Meta Quest Pro handeln, das die physische Umgebung filmt, auf opake Displays streamt und digital anreichert. Samsungs Headset dürfte in die gleiche Richtung gehen.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Anfang 2022 hieß es in einem Bericht, dass Samsung und Microsoft bei der Entwicklung eines solchen Geräts zusammenarbeiten, die Kooperation soll sich mittlerweile aber schon wieder zerschlagen haben. Microsoft arbeitet derzeit mit Meta zusammen, um Windows-Software für Quest-Geräte bereitzustellen.

Gut möglich, dass Samsung jetzt im Alleingang ein „Metaverse-Gerät“ auf den Markt bringt. Auf dem Mobile World Congress 2022 bestätigte der Samsung-CEO Han Jong-hee indirekt die Existenz einer solchen Hardware, an der Samsung „hart arbeite“.

Lange Funkstille seitens Samsung

Es wäre ein Wiedereinstieg, der lange auf sich warten ließ und der XR-Industrie guttun würde. Neben Meta und möglicherweise Apple gäbe es dann einen dritten großen Tech-Akteur.

Samsung gehörte in den Anfangsjahren zu den Treibern der Technologie: Das Unternehmen brachte mit Oculus und Facebook zusammen die Smartphone-Halterung Samsung Gear VR heraus und beteiligte sich mit dem PC-VR-Headset Samsung Odyssey (siehe Artikelbild) an Microsofts gescheiterter Mixed-Reality-Plattform. Danach kam jedoch nichts mehr.

Samsung versprach zuletzt 2019 neue XR-Produkte und meldete diverse XR-Patente an, auf konkrete Vorstöße wartet man seither jedoch vergeblich.

Quellen: Naver News