Resident Evil 4: Update verbessert Realismus & Immersion

Resident Evil 4: Update verbessert Realismus & Immersion

Resident Evil 4 ist eines der besten VR-Spiele des letzten Jahres. Ein erstes Update verbessert die Spielbarkeit, weitere sollen folgen.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Die VR-Portierung des Horrorklassikers erschien im Herbst, heimste viel Lob von Kritikern ein und wurde bei den Game Awards 2021 als bestes VR-Spiel des Jahres ausgezeichnet. In meinem Resident Evil 4 Test schrieb ich:

„Ich finde es schön, dass man alte Spiele dank VR neu erleben darf. Besonders dann, wenn sie so liebevoll für das neue Medium aufbereitet sind und neue Perspektiven ermöglichen. Resident Evil 4 bietet keine bahnbrechenden VR-Innovationen, aber ist rundum gelungen und verstärkt die Magie des Originals.“

Knapp 7.000 positive Bewertungen im Oculus Store legen nahe, dass Resident Evil 4 auch bei den Spieler:innen gut angekommen ist und schon nach wenigen Monaten zu den 15 erfolgreichsten Premium-Apps für Meta Quest 2 wurde.

Laut Meta ist die VR-Portierung das am schnellsten verkaufte VR-Spiel in der Geschichte der Meta Quest 1 & 2, gemessen am Umsatz der ersten Woche nach Launch.

Resident Evil 4: Mehr Immersion, weniger Barrieren

Klar, dass Meta daran gelegen ist, das Spiel zu pflegen und mit neuen Inhalten zu versorgen. Nun erscheint ein erstes Update, das die Spielbarkeit verbessert.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Capcom und Armature überarbeiten die Fortbewegungs- und Komforteinstellungen, sorgen für mehr Barrierefreiheit und verbessern Teile der Spielmechanik für mehr Realismus und Immersion.

  • Spieler:innen können sich jetzt optional in die Richtung bewegen, in die der Controller zeigt und die Laufrichtung somit unabhängig von der Kopfbewegung vorgeben.
  • Wer im Stehen spielt, kann die virtuelle Körpergröße anpassen. Auch dies kann für mehr Immersion sorgen.
  • Außerdem lässt sich jetzt einstellen, mit welchem Analogstick man sich fortbewegen will, was insbesondere Linkshänder:innen freuen dürfte.
  • Die Position der Taschen auf der Hüfte und Brust lässt sich nun freier anpassen, was Unterschieden im Körperbau speziell zwischen Männern und Frauen Rechnung trägt.
  • Die Farbe des Laservisiers kann jetzt verändert werden, was Farbenblinden helfen kann.
  • Zwei weitere Optionen verbessern den Realismus: Magazine werden nicht mehr automatisch ausgeworfen, wenn man nach frischer Munition greift und Stifte von Granaten muss man vor dem Wurf manuell ziehen.

Der Mercenaries-Modus kommt

Das Update ist laut Meta erst der Anfang und über das Jahr 2022 hinweg soll Resident Evil weiter gepflegt werden.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Zu einem späteren Zeitpunkt erscheint ein Update, das den aus dem Original bekannten Mercenaries-Modus ins VR-Spiel bringt. In diesem Minispiel müssen Spieler:innen Welle um Welle von Gegnern abwehren, während sie versuchen, mit einem Helikopter zu entkommen.

Der Mercenaries-Modus wird freischaltbare Charaktere bieten und soll weitere Stunden Spielspaß bringen. Diese Inhalte werden kostenlos nachgereicht.

Weiterlesen über VR-Spiele:

Meta Quest 2 aus Deutschland bestellen

Meta Quest 2 wird in Deutschland noch nicht verkauft, ihr bekommt sie aber problemlos über Amazon Frankreich. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.