Quest Pro: So wird deine Wohnung zur Lasertag-Arena

Quest Pro: So wird deine Wohnung zur Lasertag-Arena

Spatial Ops für Quest Pro und Quest 2 macht aus deiner Wohnung eine Lasertag-Arena und das VR-Rollenspiel Demeo bekommt einen AR-Modus.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Demeo-Entwickler Resolution Games ist bekannt für kreative Konzepte. Das neueste verwandelt reale Räumlichkeiten in ein Spielfeld für einen Augmented-Reality-Shooter. Ähnlich wie beim Lasertag bewegen sich Spielende durch den gleichen realen Raum (Co-Location), um das gegnerische Team abzuschießen.

Hier tragt ihr allerdings eine Quest 2 oder eine Quest Pro auf dem Kopf: Teilnehmende sehen das Kamerabild ihrer Umgebung (Videodurchsicht), in das verschiedene Schusswaffen und Deckungen eingeblendet werden.

AR-Shooter für Quest 2 und Quest Pro

So entsteht ein waschechter Taktik-Shooter in AR. Kleine Teams pirschen sich vorsichtig mit einem Schutzschild in der Hand voran, bauen auf dem Boden virtuelle Deckungen auf und liefern sich Schusswechsel. Das Spiel blendet sogar die Rüstungen anderer Spieler:innen ein.

Wer die neuen Meta Quest Pro nutzt, kann das Bild der Umgebung schärfer und in Farbe sehen. Die Videodurchsicht ist hier hochwertiger, da das Bild der höher auflösenden Tracking-Kameras mit dem einer Farbkamera vermischt wird.

Auch die Controller der Quest Pro könnten in hektischen Momenten kleine Vorteile bringen. Sie tracken sich mit integrierten Sensoren selbstständig, also auch ohne direkten Sichtkontakt mit den Kameras der Meta Quest Pro.

Als technischer Unterbau kommt dabei Metas Programmierschnittstelle „Shared Spatial Anchors API“ zum Einsatz. Hintergründe erläuterte der Konzern auf dem hauseigenen Connect-Event – in Vorträgen zu künftigen Mixed-Reality-Erfahrungen, die mithilfe von Metas Presence Platform entstehen. Der Design-Chef für lokale Multiplayer-Spiele Ata Dogan gab bereits auf Twitter einen Einblick in Konzept-Szenen.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Spatial Ops verwandelt die Wohnung in ein AR-Spiel

Resolution Games zeigte für Spatial Ops Scharfschützengewehre, Maschinengewehre, eine Panzerfaust sowie Pistolen und Revolver. Zusätzlich werfen die Spezialeinheiten Granaten und taktische Gadgets, etwa Flächenheilung fürs Team.

Das Prinzip erinnert an den später hinzugefügten Arena-Modus aus Space Pirate Trainer. Dort bekämpfen sich Spielende in einer realen Halle, sehen allerdings ausschließlich Computergrafik: Die echten Wände verwandeln sich in Sci-Fi-Wände, Mitspielende in Raumpiraten.

Im Arena-Modus von Space-Pirate Trainer können Nutzende sich auch online zu einem Match treffen. Ob auch Spatial Ops von Resolution Games einen Online-Modus bieten wird, ist noch offen. Ein Release-Termin ist ebenfalls unbekannt, da sich das Spiel noch in einer frühen Konzeptphase befindet.

Auch Demeo bekommt einen AR-Modus

Zusätzlich bekommt auch der VR-Rollenspiel-Hit Demeo ein Update für Passthrough-AR. Nutzende von Quest Pro oder Quest 2 platzieren das virtuelle Spielbrett zu Beginn einer Runde auf einem echten Tisch und sehen rundherum das Bild der realen Umgebung. Ein entsprechendes Update kommt am 25. Oktober, also zum offiziellen Start der neuen VR-Brille Quest Pro.

Meta Quest Pro aus Deutschland bestellen

Meta Quest Pro wird in Deutschland noch nicht verkauft, ihr bekommt sie aber problemlos über Amazon Frankreich. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.

Meta Quest 2 aus Deutschland bestellen

Meta Quest 2 wird in Deutschland noch nicht verkauft, ihr bekommt sie aber problemlos über Amazon Frankreich. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.

Quellen: Resolution Games, Meta 1 | 2