Pokémon Go bricht alle Smartphone-AR-Rekorde. Davon profitiert auch die Tourismusbranche.

Niantics Pokémon Go spülte im letzten Jahr fast eine Milliarde Dollar Umsatz in die Kassen des Entwicklerstudios. Der Erfolg des AR-Spiels macht sich mittlerweile im Tourismus bemerkbar, der von gut besuchten Live-Events in Städten profitiert – auch in Deutschland.

Reiselust dank AR-Veranstaltungen

Das viertägige Pokémon-Go-Fest in Chicago lockte 2019 rund 64.000 Besucher in die US-Großstadt. Geschätzte 120 Millionen US-Dollar sollen die reiselustigen und sammelwütigen Spieler in Chicago gelassen haben.

Auf der Pokémon-Veranstaltung in Dortmund wurden mehr als 86.000 Besucher gezählt, die Umsätze in Höhe von knapp 60 Millionen US-Dollar generierten. Gemeinsam mit dem Pokémon-Go-Fest in Montreal spülte das AR-Spiel somit circa 250 Millionen US-Dollar in die Kassen der Tourismusbranche.

Pokémon Go Fest in Dortmund

Pokémon-Go-Veranstaltungen in Städten sind eine zusätzliche Einnahmequelle für lokale Hotels, Restaurants und Geschäfte. Bild: Niantic

Die Live-Events sind Teil von Niantics Marktstrategie: Ziel des Unternehmens ist es, durch interaktive Augmented-Reality-Erfahrungen einen gesunden, aktiven Lebensstil mit mehr Bewegung zu fördern und gleichzeitig Kontaktmöglichkeiten zu bieten.

Bereits 2018 kollaborierte das Unternehmen mit der Weltorganisation für Tourismus (UNWTO) zur Förderung von nachhaltigem Tourismus durch AR-Apps. Außerdem sollen zukünftig kleinere Händler Pokémon Go als Marketingvehikel einsetzen und Spieler in ihre Läden locken, indem sie ihren Standort beispielsweise in ein Pokémon Gym verwandeln.

Event-Ablauf und Veranstaltungsplan für 2020

Zu den Pokémon-Go-Festen finden sich die Spieler an einem kostenpflichtigen Veranstaltungsort zusammen wie dem Westfalenpark in Dortmund. Dort fangen sie seltene Pokémon oder tauschen ihre Monster mit anderen Pokémon-Fans. Danach kombinieren viele Besucher ihren AR-Ausflug mit Erkundungstouren durch die Stadt. 

Pokémon Go Community Day

Bei den Live-Events gehen Touristen auf gemeinsame Pokémon-Jagd. Bild: Niantic

2020 will  Niantic an bisherige Event-Erfolge anknüpfen und veröffentlichte den Ablaufplan für die erste Hälfte des Jahres. Entsprechend finden im Zeitraum von Februar bis Mai weltweite Live-Events in den AR-Spielen Pokémon Go, Harry Potter: Wizards Unite und Ingress statt, unter anderem in Liverpool und Philadelphia. Weitere Veranstaltungsorte sollen auf Niantics offizieller Webseite folgen.

Quelle: Niantic

Weiterlesen zu Niantic:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Radioaktive Daten und VR Auferstehung | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.