PlayStation VR: Sony und Ubisoft bringen PSVR-Titel ins neue PS Plus

PlayStation VR: Sony und Ubisoft bringen PSVR-Titel ins neue PS Plus

Sonys Umstellung von PlayStation Plus bringt einige beliebte VR-Oldies in den Spielekatalog des Abo-Dienstes, auch von Ubisoft.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Ab dem 23. Juni stellt Sonys Spiele-Abo PlayStation Plus auf ein dreistufiges Preismodell um. Das Basismodell „Essential“ (12 Monate / 60 Euro) entspricht in etwa dem alten PlayStation Plus. Es enthält Rabatte, Cloud-Speicherstände, die Möglichkeit, online zu spielen sowie eine Handvoll monatlicher Spiele, die sich ohne weitere Kosten herunterladen lassen.

Für Fans von Virtual Reality sind die zwei kostspieligeren Abo-Varianten von PlayStation Plus interessant: „Extra“ (12 Monate / 100 Euro) und „Deluxe“ (12 Monate / 120 Euro) bieten Zugriff auf mehr Titel für PS5 und PS4. Manche dieser PS4-Spiele unterstützen die originale PSVR.

Neues PlayStation Plus mit VR-Oldies

Darunter befindet sich die toll angepasste Rennspielsammlung WipEout Omega Collection, die es sogar in unsere Bestenliste aller VR-Spiele geschafft hat. Deutlich kleiner, aber ebenfalls erwähnenswert ist der VR-Modus im rührenden Action-Adventure Concrete Genie, in dem ihr eure Umgebung dekoriert. Große Exklusiv-Perlen wie Astro Bot: Rescue Mission fehlen vorerst.

Am Montag kündigte auch Ubisoft an, dass es einige Titel zum umgebauten PlayStation Plus beisteuert. Die Spiele unter dem Label „Ubisoft+ Classics“ sind ebenfalls in den PS-Plus-Preisklassen „Extra“ und „Deluxe“ enthalten. Für PlayStation VR ist etwa das Vogelflugspiel Eagle Flight dabei.

Mit der Science-Fiction-Simulation Star Trek: Bridge Crew und dem Shooter Space Junkies sind sogar zwei frühe Klassiker der VR-Multiplayerspiele vertreten. Space Junkies leidet zwar seit Längerem unter verwaisten Servern, jetzt hinzukommende Abo-Spieler:innen könnten den schnellen Duellen aber neues Leben einhauchen. Ebenfalls dabei ist das optional in VR spielbare Psycho-Adventure Transference.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Überschaubarer PlayStation-VR-Katalog

Letztlich stecken also noch gar nicht so viele PSVR-Titel in Sonys kommenden Premium-Abos. Künftig könnten Spiele für PlayStation VR2 hinzukommen, offizielle Ankündigungen gibt es dazu noch nicht. Ubisoft möchte sein enthaltenes Programm der „Ubisoft+ Classics“ bis Ende 2022 auf 50 Titel ausbauen. Zum Start am 23. Juni sind 27 Spiele verfügbar.

Empfohlener Beitrag

Gabe Newell trägt monströsen VR-Prototyp
Hirn-Interface: Valve-Chef Gabe Newell sagt das M-Wort
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Später soll auch das Spiele-Abo „Ubisoft+“ auf PlayStation- und Xbox-Konsolen kommen. Hier geht es zur Liste der bestätigten Spiele für das neue PlayStation Plus sowie „Ubisoft+ Classics“.

„PlayStation Plus Deluxe“ bietet übrigens auch das Streaming herkömmlicher PlayStation-Spiele, teils von älteren Sony-Konsolen. Im Rahmen des Umbaus hat Sony praktisch seinen alten Streaming-Dienst „PS Now“ in das neue Modell integriert.

Quellen: PlayStation Plus, Ubisoft+ Classics