Playstation VR 2: Tausende Devkits im Umlauf

Playstation VR 2: Tausende Devkits im Umlauf

US-Importprotokolle legen nahe, dass Sony eine stattliche Zahl PSVR2-Entwicklungskits verschickt hat.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Im Februar enthüllte Sony das Design der Playstation VR 2. Im entsprechenden Blog-Eintrag hieß es, dass die Devkits der neuen VR-Brille bereits in den Händen von Spielentwickler:innen seien. Dank eines US-Importprotokolls wissen wir, um wie viele Geräte es sich handeln könnte.

Den Fund gemacht hat die Webseite Tweaktown. Dem Protokoll zufolge hat Sony zwischen Oktober 2021 und Januar 2022 2.374 Pakete aus Japan und Südkorea in die kalifornische Sony-Niederlassung nach Oakland geliefert.

Die Aufstellung sieht folgendermaßen aus:

  • 14. Oktober 2021: 240 Boxen aus Japan
  • 24. Oktober 2021: 240 Boxen aus Südkorea
  • 3. November 2021: 480 Boxen aus Japan
  • 8. Dezember 2021: 980 Boxen aus Japan
  • 30. Januar 2022: 434 Boxen aus Japan

Die einzelnen Lieferungen wiegen zwischen 2,6 und 8,7 Tonnen.

Viele Devkits, viele Spiele?

Als Inhalt der Importe ist „Entwicklungskit für interaktive Unterhaltungssoftware“ genannt.

Empfohlener Beitrag

Ein Rendering der Playstation VR 2 und Sense-Controller.
Playstation VR 2: VR-Brille kommt erst 2023 – Bericht

Es ist nicht spezifiziert, dass es sich um PSVR2-Devkits handelt. Das ist jedoch die wahrscheinlichste Option. PS5-Devkits wären etwas spät dran und für PS5-Pro-Devkits ist es noch zu früh. Außerdem schrieb Sony nur drei Wochen nach der letzten großen Tranche, dass Entwickler:innen mit Devkits ausgerüstet sind.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Wie viele Studios wie viele Geräte erhalten haben, wissen wir nicht. Die Zahl wirkt jedoch stattlich und legt nahe, dass möglicherweise eine ordentliche Zahl an VR-Spielen in Entwicklung ist.

Marktstart: 2022 oder 2023?

Dass die Devkits erst vor kurzem in größeren Mengen verschickt wurden, spricht eher dafür, dass die VR-Brille nicht mehr dieses Jahr erscheint. In den Monaten, die verbleiben, könnten Studios ihre älteren PSVR-Spiele für die neue Hardware portieren, aber wohl kaum neue VR-Spiele fertig bekommen. Es sei denn, sie entwickelten ohne Devkits und optimieren in der verbleibenden Zeit.

Sony hat sich noch nicht zum Marktstart geäußert und laut jüngsten Gerüchten peilt das Unternehmen nun 2023 an. Der Grund: Sony wolle zuerst die PS5-Nachfrage befriedigen und dafür sorgen, dass eine ausreichend große Installationsbasis existiert.

Alle weiteren Informationen zur neuen VR-Brille findet ihr in unserem Infohub zur Playstation VR 2.

Weiterlesen über Playstation VR 2:

 

Quellen: TweakTown