Bald gibt’s Vader Immortal in hübsch für Oculus Rift S und Rift.

Ab dem 20. Juni wird die Star Wars VR-Story Vader Immortal am PC für Oculus Rift und Rift S verfügbar sein. Wer die Quest-Version schon gekauft hat, kann die Rift-Variante kostenlos nutzen oder zukünftig dann auch andersherum. Der Preis der Quest-Version liegt bei zehn Euro.

Die Rift-Version dürfte einen wesentlichen Kritikpunkt der Quest-Variante ausräumen: Die sieht für eine Smartphone-Chip-Version zwar erstaunlich gut aus, ist aber an vielen Stellen grafisch recht altbacken. Außerdem läuft die mobile VR-Brille merklich am Limit. Mit der Grafikleistung des PCs könnte die Begegnung mit Vader noch imposanter wirken.

In meinem Test von Vader Immortal Quest schrieb ich: “Ich fühlte mich von Vader Immortal gut unterhalten und selten mitgerissen. Für rund zehn Euro bekommt man knapp 45 Minuten solide Star-Wars-Unterhaltung mit zwei, drei Momenten, die im Gedächtnis bleiben. […] Die Quest-Grafik ist zwar überraschend ordentlich, aber mitunter schon recht altbacken und etwas ruckelig. Ein tolles Star-Wars-Erlebnis sollte auch immer ein Fest für die Augen sein.”

Zum Quest-Marktstart war Vader Immortal wohl ein Verkaufshit: Der Titel konnte innerhalb kürzester Zeit mehr als 1.000 überwiegend positive Bewertungen einsammeln. Für Oculus-Store-Verhältnisse ist das viel.

Zwei weitere Vader-Episoden stehen noch aus, sie sollen im Laufe des Jahres erscheinen.

Weiterlesen über Oculus Quest:


MIXED-Podcast #146: Zero-Latency-Test, XR-Brillen und Sonys VR-Strategie | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.