Oculus Quest & Rift: Retro-Prügler „Path of The Warrior“ jetzt erhältlich

Oculus Quest & Rift: Retro-Prügler „Path of The Warrior“ jetzt erhältlich

Oculus appelliert mit „Path of The Warrior“ für Quest und Rift an eure Retro-Gefühle.

Kennt ihr das noch? Als kleiner Knirps schmeißt ihr Münze für Münze in einen Arcade-Automaten, um in einem viel zu schweren 2D-Prügelspiel Gegner für Gegner aus dem Weg zu räumen – und feiert hart, wenn ihr mal den zweiten Level erreicht habt.

Ganz so schwer wird Oculus‘ „Path of The Warrior“ für Quest und Rift hoffentlich nicht. Aber es ist inspiriert von eben jenen Prügelspielklassikern, die euch damals das Geld aus der Tasche gelockt haben wie „Double Dragon“, „Streets of Rage“ oder „Final Fight“.

___STEADY_PAYWALL___

Einen großen Unterschied gibt’s jedoch: Anstatt nur vor dem Monitor zu stehen, springt ihr durch die Scheibe und schlüpft direkt in die Hauptfigur. Aus der Ego-Perspektive boxt ihr euch dann den Weg frei.

Gemeinsam prügeln im Koop-Modus

Wie in den Klassiker-Vorbildern ist die Umgebung interaktiv und ihr könnt herumliegende Objekte als assistierende Gegnerausschaltinstrumente benutzen. Wenn euch also zufällig eine Bratpfanne begegnet oder ein Billardstock – feel free.

Entwickelt wurde „Path of The Warrior“ von Twisted Pixel, das den Arcade-Kracher „‚Splosion Man“ im Portfolio hat ebenso wie das gelungene VR-Storytelling-Experiment „Wilson’s Heart“ (Test). Rund ein Jahr dauerte die Entwicklung.

Das Spiel kann allein oder kooperativ mit einem Freund gespielt werden. Der Mehrspielermodus funktioniert plattformübergreifend.

Cross-Buy wird ebenfalls unterstützt: Wer das Spiel kauft, kann es sowohl mit Oculus Quest (Test) autark oder mit Oculus Link (Test) am PC spielen oder direkt mit Rift (S) (Tests) am PC.

Path of the Warrior ist ab sofort im Oculus Store für 20 Euro verfügbar.

Weiterlesen über VR-Spiele: