Facebook will Oculus Link so lange verbessern, bis das kabelgebundene PC-Streaming ein so gutes Erlebnis liefert wie native PC-VR-Brillen. Ein PC-Update macht einen weiteren Schritt in diese Richtung.

Mit Beta-Update 23 für die Oculus PC-App können Quest-Nutzer eine Bitrate von bis zu 500 Mbps aktivieren. Bislang war die Oculus Link-Bitrate auf circa 150 Mbps begrenzt.

Die höhere Bitrate reduziert die Kompression des durch das Kabel geschickten PC-VR-Videostreams. Das Ergebnis ist ein schöneres Bild mit weniger Kompressionsartefakten.

Laut ersten Nutzerberichten sind in dieser Hinsicht praktisch keine Unterschiede mehr zum nativen PC-VR-Erlebnis festzustellen. Auch die Latenz soll kaum unter der erhöhten Bitrate leiden und unverändert bei circa 40 Millisekunden liegen, sofern man einen ausreichend schnellen PC besitzt.

Oculus Link vs. Virtual Desktop

Leider ist die Oculus Link-Bildwiederholrate noch immer die gleiche: Wer eine Oculus Quest 2 besitzt, hängt noch immer bei 72 Hertz fest, obwohl 90 Hertz drinlägen. Auch die Auflösung bleibt unverändert, sodass das hoch aufgelöste Display der Oculus Quest 2 noch nicht wirklich glänzen kann mit Oculus Link. Facebook will jedoch mit kommenden Updates Abhilfe schaffen.

Wer PC-VR lieber drahtlos erleben möchte, hat mit WLAN-Streaming via Virtual Desktop (Anleitung) eine brauchbare Alternative zu Oculus Link und kann mit Hilfe eines Sidequest-Hacks sogar schon mit 90 Hertz spielen. Ein Nachteil von Virtual Desktop ist, dass die maximale Bitrate bei circa 150 Mbps liegt. Darüber steigt die Latenz spürbar via Wi-Fi-Übertragung.

So aktiviert ihr eine höhere Bitrate

Um Beta-Update 23 für die Oculus PC-App zu installieren, müsst ihr zuerst den Public Test Channel aktivieren. Das tut ihr folgendermaßen:

  1. Öffnet die Oculus PC-App.
  2. Wählt im linken Menü “Einstellungen” aus.
  3. Wählt das Tab “Beta-Version”.
  4. Aktiviert den “Public Test Channel”.

Anschließend sollte das Beta-Update heruntergeladen und installiert werden. Startet die Oculus PC-App sicherheitshalber neu.

Um eine höhere Bitrate einzustellen, müsst ihr anschließend das Oculus Debug Tool öffnen. Der Standardinstallationspfad lautet: C:\Program Files\Oculus\Support\oculus-diagnostics. Öffnet das Programm und stellt bei “Encode Bitrate “Mbps” den Wert 500 ein. Der Wert “0” entspricht der Standardeinstellung.

Stellt sicher, dass ihr das offizielle Link-Label oder ein Oculus Link-kompatibles USB 3.0-Kabel nutzt. Welche  Kabel diese Kriterien erfüllen, erfahrt in unserem Oculus Link Guide.

Quellen: Reddit, UploadVR, Titelbild: Facebook

Oculus Quest 2 aus Deutschland bestellen

Oculus Quest 2 wird in Deutschland vorerst nicht verkauft. Wie lange dieser Verkaufsstopp anhält, ist nicht bekannt.

Bei Amazon Frankreich könnt ihr die Oculus Quest 2 ganz normal kaufen. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.

Oculus Quest – 64 GB | Oculus Quest – 256 GB

Hinweis: Ihr könnt bei Amazon Frankreich über euren deutschen Account bestellen. Die VR-Brille unterstützt deutsche Sprache in den Menüs. Eine regionale Sperre seitens Facebook ist derzeit nicht aktiv – Quest 2 funktioniert ganz normal. Amazon Frankreich liefert innerhalb weniger Tage, zum Teil werden die Geräte sogar aus Lagern in Deutschland verschickt.

Weiterlesen über Oculus Quest 2:

steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.