Oculus Quest (2): Facebook zeigt neue Avatare

Oculus Quest (2): Facebook zeigt neue Avatare

Facebook rollt im Lauf des Jahres neue Avatare für die Quest-Plattform aus. Nun gibt es eine erste Vorschau auf die digitalen Alter Egos.

Auf dem SXSW-Festival unterhielten sich Oculus-Chef Mark Rabkin und CNET-Redakteur Scott Stein über Oculus Quest und die Zukunft der Virtual Reality. Während des Gesprächs enthüllte Rabkin das neue Avatarsystem, das zuerst für Facebook Horizon und später für den Rest der Quest-Plattform ausgerollt wird.

Die Avatare sind im Comic-Stil gehalten, wirken allerdings lebendiger als die aktuellen Horizon-Avatare. Man beachte die Gesichtsanimationen, Augen- und Lippenbewegungen, die den digitalen Alter Egos in Echtzeit angedichtet werden, basierend auf der Tonlage der Stimme und vortrainierten KI-Modellen. Oculus Quest verfügt über keine Kameras, die Augenbewegungen oder Mimik erfassen könnten. Die Bewegungen der Arme und Hände wirken ebenfalls fließender und natürlicher, was in einer realistischeren Körpersprache resultiert.

___STEADY_PAYWALL___

Horizon: Gut Ding will Weile haben

Facebooks VR-Metaverse Horizon wurde im Herbst 2019 auf der Oculus Connect 6 angekündigt. Oculus-Nutzer können sich in dem Social-Hub treffen und nutzergenerierte Welten besuchen oder selbst kreieren.

Der Alpha-Test startete vor rund einem Jahr, im August 2020 folgte die private Betaphase. Weil erste Eindrücke von Journalisten eher verhalten ausfielen und die Inhalte noch zu wünschen übrig ließen, ließ Facebook weiter an Horizon arbeiten. Das Metaverse soll in diesem Jahr seine Tore öffnen. Wann genau, ist nicht bekannt.

Die Avatare rollen laut Rabkin schon bald an Horizon-Nutzer aus und stehen zu einem späteren Zeitpunkt allen VR-Apps zur Verfügung. Das heißt, das Quest-Nutzer über alle Spiele hinweg den gleichen Avatar nutzen können – sofern Entwickler das neue Avatarsystem in ihre VR-Apps integrieren.

Quelle: CNET, Titelbild: CNET, Facebook, SXSW

Weiterlesen über Oculus Quest 2:

Oculus Quest 2 aus Deutschland bestellen

Oculus Quest 2 wird in Deutschland vorerst nicht verkauft. Wie lange dieser Verkaufsstopp anhält, ist nicht bekannt.

Bei Amazon Frankreich könnt ihr die Oculus Quest 2 ganz normal kaufen. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.

Oculus Quest – 64 GB | Oculus Quest – 256 GB

Hinweis: Ihr könnt bei Amazon Frankreich über euren deutschen Account bestellen. Die VR-Brille unterstützt deutsche Sprache in den Menüs. Eine regionale Sperre seitens Facebook ist derzeit nicht aktiv – Quest 2 funktioniert ganz normal. Amazon Frankreich liefert innerhalb weniger Tage, zum Teil werden die Geräte sogar aus Lagern in Deutschland verschickt.