Oculus Quest bietet jetzt die Möglichkeit, auf einen Monitor zu streamen. Ich erkläre euch, wie das geht.

Ein Nachteil von VR-Brillen ist, dass Außenstehende nicht an der Virtual Reality teilnehmen können. Aus diesem Grund bietet Facebook die Möglichkeit, VR-Inhalte von Oculus Quest und Oculus Quest 2 (alle Infos) auf verschiedene Geräte zu streamen.

Bislang unterstützten die VR-Brillen das Streaming auf mobile Geräte via Oculus-App und Fernseher via Chromecast. Mit Beta-Update 21.0 für die Quest-Plattform kann man jetzt kinderleicht auf einen Computermonitor streamen. Voraussetzung ist, dass ihr entweder Google Chrome oder Microsoft Edge nutzt.

Das Beta-Update installieren

Um das Beta-Update 21.0 zu erhalten, müsst ihr in den Einstellungen der Oculus Quest (2) die Beta-Releases aktivieren. Drückt hierfür die Oculus-Taste auf dem rechten Touch-Controller, um das Hauptmenü aufzurufen und klickt auf das Zahnrad-Symbol, um die Einstellungen zu öffnen. Wählt danach “Testfunktionen” aus und aktiviert die Beta-Releases.

Es kann sein, dass das Beta-Update nicht sofort installiert wird, da Facebook Updates gestaffelt an Nutzer ausrollt. Die Version eurer Systemsoftware könnt ihr in den Einstellungen ganz unten unter “Info” finden. Steht Beta-Update 21.0 noch nicht zur Installation bereit, müsst ihr euch noch etwas gedulden.

So aktiviert ihr das VR-Monitorstreaming

Wollt ihr die VR-Ansicht auf euren Monitor zaubern, dann geht folgendermaßen vor:

  1. Stellt sicher, dass eure Oculus Quest (2) mit dem gleichen WLAN verbunden ist wie der Computer, auf den ihr streamen wollt.
  2. Öffnet die verlinkte Internetseite mit Google Chrome oder Microsoft Edge und loggt euch, falls dem nicht schon so ist, in euer Oculus- oder Facebook-Konto ein.
  3. Setzt euch nun die Oculus Quest (2) auf und drückt die Oculus-Taste auf dem rechten Touch-Controller, um das Hauptmenü zu öffnen.
  4. Klickt auf das Sharing-Symbol links neben dem Zahnrad-Symbol. Klickt anschließend auf “Streamen” und danach auf “Computer”, “Weiter” und “Fertig”.
  5. Jetzt sollte die Oculus Quest (2) in den Browser eurer Wahl streamen.
  6. Aktiviert, wenn ihr wollt, den Vollbildmodus und die Audioausgabe und stellt die Lautstärke ein.

Beachtet, dass eure Stimme nicht aufgenommen und gestreamt wird und dass die VR-Ansicht derzeit nicht im Breitbildformat übertragen wird. Dafür ist die Bildqualität und Latenz recht gut, wenn man bedenkt, dass das allein Bild von der VR-Brille gestreamt wird.

Stört euch während des Streamings der rote Signalpunkt, könnt ihr ihn ganz einfach deaktivieren. Geht dafür in den Einstellungen auf “Gerät”. Ganz unten könnt ihr die “Anzeige für Videoaufnahme” deaktivieren.

Oculus_Quest_2_Casting_via_Browser

So sollte die gestreamte VR-Ansicht im Fenstermodus aussehen. | Screenshot: MIXED.de

Titelbild: Facebook

Oculus Quest 2 aus Deutschland bestellen

Oculus Quest 2 wird in Deutschland vorerst nicht verkauft. Wie lange dieser Verkaufsstopp anhält, ist nicht bekannt.

Bei Amazon Frankreich könnt ihr die Oculus Quest 2 ganz normal kaufen. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.

Oculus Quest – 64 GB | Oculus Quest – 256 GB

Hinweis: Ihr könnt bei Amazon Frankreich über euren deutschen Account bestellen. Die VR-Brille unterstützt deutsche Sprache in den Menüs. Eine regionale Sperre seitens Facebook ist derzeit nicht aktiv – Quest 2 funktioniert ganz normal. Amazon Frankreich liefert innerhalb weniger Tage, zum Teil werden die Geräte sogar aus Lagern in Deutschland verschickt.

Weiterlesen über Oculus Quest 2:

steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.