Mit Google Chromecast könnt ihr Quest-Inhalte auf einen Fernseher streamen und so Freunde und Familie am VR-Erlebnis teilhaben lassen. Lohnt sich die Investition in das Zubehör?

Das Streaming via Chromecast ist eine von drei Möglichkeiten, Quest-Inhalte auf ein Zweitgerät zu streamen. In meinem Casting-Guide beschreibe ich die Vor- und Nachteile der drei Streaming-Optionen.

Die Chromecast-Variante bietet aktuell das beste Streaming-Erlebnis, weil sie das Bild an ein großes Display ausgibt sowie eine vergleichsweise gute Bildqualität und Latenz bietet, sofern man ein aktuelles Chromecast-Gerät besitzt.

Was ist Google Chromecast?

Chromecast ist ein Zubehör von Google, das über den HDMI-Anschluss des Fernsehers via Internet und WLAN Inhalte auf den Fernseher streamt. In der Regel sind das Streaming-Dienste wie Netflix und Amazon Prime. Das ist der primäre Zweck des Geräts.

Viele moderne Fernseher haben Chromecast-Technologie von Haus aus integriert. Je nach Baujahr kann es sich um ältere oder jüngere Chromecast-Technik handeln, wobei die Streaming-Qualität schwanken kann.

Unterstützt der eigene TV die Streaming-Technik nicht nativ, kann man Google Chromecast als externes Zubehör kaufen. Auch hier gibt es verschiedene Produktgenerationen. Das neueste Modell aus dem Herbst 2020 heißt Google TV mit Chromecast.

Welche Vo…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.