Nvidia: CloudXR-Streaming 3.0 bringt neues Audio-Feature

Nvidia: CloudXR-Streaming 3.0 bringt neues Audio-Feature

Nutzer von Nvidias CloudXR-Technologie können sich zukünftig besser austauschen.

Mit CloudXR stellte Nvidia im Herbst 2019 einen Service speziell für das XR-Streaming via 5G vor. AR- und VR-Inhalte sollen mit einer geringen Latenz aus der Cloud direkt in die Tech-Brille laufen. Das hätte besonders mit Blick auf autarke XR-Brillen den Vorteil, dass sie schlanker und günstiger gebaut werden können.

Das XR-Streaming ist dynamisch und skaliert die Auflösung und Bildqualität entlang der verfügbaren 5G-Bandbreite. Bezüglich der Latenz soll es laut Nvidia im Vergleich zum lokalen Rendering „keinen feststellbaren Unterschied“ geben. Das Streaming organisiert Nvidia wahlweise über AWS, Microsoft Azure und Google Cloud.

Das elektrisch betriebene Auto Lucid Air von Lucid Motors.

Das Unternehmen Lucid Motors nutzt Nvidia CloudXR für einen VR-Showroom, in dem sich Kunden Autos virtuell ansehen können. | Bild: Lucid Motors

Neue Version CloudXR 3.0 geht an den Start

Auf dem Mobile World Congress 2021 kündigt Nvidia die neueste Version CloudXR 3.0 an, die eine grundlegende Funktion nachreicht: bidirektionales Audio, mit dem sich CloudXR-Streamer gegenseitig hören und miteinander sprechen können. Das öffnet die Tür für mehr soziale Interaktion und Kollaboration. Eine vollständige Änderungsliste für CloudXR 3.0 ist hinter dem Link verfügbar.

Seit circa Mai 2020 läuft der Rollout der Cloud-Technologie an ausgewählte Partner aus der Industrie. Zu den ersten Kunden gehören laut Nvidia Autodesk und Accenture, die CloudXR für das Automobildesign und Trainingsanwendungen einsetzen.

„Wir haben CloudXR 3.0 getestet und erleben eine großartige Leistung mit komplexen Trainings-Apps, die ursprünglich für Kabel-XR entwickelt wurden. Die Erweiterung um bidirektionales Audio für die Zusammenarbeit wird die in der Cloud gerenderten kollaborativen XR-Erlebnisse auf die nächste Stufe heben“, sagt Nicola Rosa, Extended Reality Lead bei Accenture in Europa.

Entwickler finden hinter dem Link das CloudXR-SDK und eine Anmeldemöglichkeit für das Testprogramm. Als weitere CloudXR-Kunden nannte Nvidia in der Vergangenheit The Gettys Group (Hotel-Design) und Lucid Motors (E-Auto-Anbieter).

Weiterlesen über XR-Streaming: