Viele Protagonisten in der XR-Branche hoffen, dass XR-Streaming VR und AR grundlegend voranbringt. Mit CloudXR will Nvidia den passenden Service bieten.

Im letzten Oktober kündigte Nvidia erstmals CloudXR an: Über den Streaming-Service können AR- und VR-Inhalte via 5G und andere Netzwerkverbindungen wie Wi-Fi direkt in eine XR-Brille gestreamt werden. CloudXR unterstützt sowohl SteamVR als auch OpenVR nativ. Das Streaming ist auch an mobile VR-Brillen wie Oculus Quest, Vive Focus Plus und GearVR möglich.

Jetzt kündigt Nvidia Version 1.0 des CloudXR-Entwicklerkits an und verspricht “XR-Grafiken auf Profi-Niveau” für VR-Brillen sowie Windows- und Android-Geräte. Nutzer hätten über CloudXR Zugriff auf die “hochwertigsten Grafiken” und das alles “von einem leichten XR-Gerät”.

Ein Automodell wie dieses mit 30 Millionen Dreiecken läuft lauf Nvidia dank CloudXR-Streaming auf einem 5G-Smartphone. Bild: Nvidia

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.