Die Datenbrille Nreal Light richtet sich mit einem Preis von 500 US-Dollar an Endverbraucher. Sie bietet Raumerfassung und projiziert Smartphone-Inhalte ins Sichtfeld des Nutzers.

Die Datenbrille wiegt 85 Gramm und kommt in einem Sonnenbrillen-Look in verschiedenen Farben. Das vergleichsweise niedrige Gewicht wird durch eine Auslagerung der Recheneinheit erreicht: Als Zuspieler dient ein neueres Android-Smartphone mit Snapdragon-855-Prozessor, der per USB-C mit der Brille verbunden wird.

Nreal Light setzt als eines der ersten Geräte auf Qualcomms neuen Standard für mobile XR-Brillen, die auf eine Verbindung mit Smartphones optimiert sind.

Laut Next Reality News sollen unter anderem folgende Geräte kompatibel sein: Samsung Galaxy S10, Samsung Galaxy Fold, Xiaomi Mi 9, Xiaomi Mi Mix 3 5G, Sony Xperia 1, LG G8 ThinQ, und LG V50 ThinQ. Die AR-Brille soll für das Streaming von Spielen und Videos von 5G-tauglichen Smartphones profitieren.

Massenherstellung erst in 2020

An die Geräte angeschlossen, zeigt die Datenbrille herkömmliche sowie AR-Inhalte in einem 52 Grad großen Sichtfeld an. Für die Darstellung kommt ein FullHD-Display zum Einsatz. Die Brille selbst bietet räumliche Bewegung mit sechs Freiheitsgraden, der beigelegte Dreh-  und Zeigecontroller unterstützt allerdings nur drei Freiheitsgrade – also keine Bewegung in die Tiefe des Raumes.

Nreals AR-Brille wird später in diesem Jahr in begrenzter Stückzahl unter dem Name…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: MR-Brille Lynx und Learntec 2020 | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.