logoUPDATE

Nreal Light 2: Mit 30 Prozent größerem Sichtfeld?

Nreal Light 2: Mit 30 Prozent größerem Sichtfeld?
logoUPDATE

30. November 2021:

Nreal Light ist heute in den USA gelauncht. Das Gerät wird in Geschäften des Netzwerkpartners Verizon verkauft. Der Preis beträgt 599 US-Dollar.

Zeitgleich gibt Nreal bekannt, dass das das SDK nun offiziell Handtracking unterstützt. Entwickler:innen können ab sofort Handtracking in ihre Apps implementieren. Eine Vorschau aufs Handtracking erschien diesen Sommer.

Die Nreal Light launcht diesen Monat in den USA. Über deren Nachfolger könnte ein interessantes Detail geleakt sein.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Die Nreal Light wird ab dem 30. November in 20 Verizon-Geschäften verkauft. Der Netzwerkbetreiber ist offizieller Nreal-Partner in den USA. Ab dem 2. Dezember wird die AR-Brille auch online erhältlich sein. Der Preis beträgt 599 US-Dollar.

Das Gerät ist mit einer Reihe 5G-tauglicher Samsung-Smartphones und dem OnePlus 8 5G UW kompatibel. Zum Launch stehen 17 native AR-Apps zur Verfügung. Zusätzlich kann man Inhalte vom Smartphone auf eine virtuelle Leinwand streamen.

Der US-Launch folgt mit reichlich Verspätung auf den Marktstart in Südkorea (August 2020), Japan (November 2020) und Deutschland (April 2021). Hierzulande wird die AR-Brille von der Deutschen Telekom und Vodafone vermarktet.

Unsere Eindrücke zum Gerät findet ihr in unserem Nreal Light Test.

Nreal Light 2 mit deutlichem Sichtfeld-Upgrade?

Zur Launch-Ankündigung ist Nreal ein Lapsus unterlaufen, der technische Eigenschaften der noch unangekündigten Nreal Light 2 verraten haben könnte.

Auf Linkedin veröffentlichte das Unternehmen einen Beitrag, der das Sichtfeld der Nreal Light mit denen anderer AR-Brillen wie Hololens 1, Magic Leap 1 und Hololens 2 vergleicht.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Ganz rechts neben der Nreal Light ist ausgegraut die Nreal Light 2 angegeben. Anstatt einer Angabe des Sichtfelds steht „1.3X“. Das könnte heißen, dass die neue AR-Brille mit einem 30 Grad größeren Sichtfeld als der Vorgänger aufwartet. Nreal hat den Beitrag mittlerweile gelöscht.

Nreal_Light_2_FOV

Aus Nreals mittlerweile gelöschtem Beitrag. |Bild: Nreal

Ist die Angabe ein Platzhalter, den Nreal zu löschen vergessen hatte, ein bloßer Zielwert oder ein tatsächlicher Hinweis auf die Spezifikationen des Nachfolgers? Wir wissen es nicht. So oder so dürfte die Entwicklung eines neuen, verbesserten Modells schon weit fortgeschritten sein.

Nächste Nreal-Brille steht in den Startlöchern

Denn 2022 wird Nreal zum ersten Mal auf ernsthafte Konkurrenz treffen. Chiphersteller Qualcomm hat für nächstes Jahr AR-Brillen von Lenovo, Motorola, Oppo und Xiaomi angekündigt, die sich technisch und preislich auf dem gleichen Niveau bewegen könnten und wie die Nreal Light Android-Smartphones als Zuspieler nutzen. Sie laufen auf Basis von Qualcomms neuer AR-Plattform Snapdragon Spaces, die alle wichtigen AR-Features mit sich bringt.

Noch in diesem Jahr in Japan, China und Südkorea und 2022 im Westen launcht außerdem die Nreal Air: eine Videobrille, die kompakter und günstiger ist als Nreal Light. Sie verzichtet auf AR-Features und ist komplett aufs 2D-Streaming ausgelegt, dem beliebtesten Anwendungsszenario der Nreal Light.

Weiterlesen über AR:

Quelle: Augmented reality — Mixed reality — Assisted reality Subreddit, Venturebeat