Facebook will eine Augmented-Reality-Brille bauen, die das Smartphone ablöst. Mit aktueller Technologie ist das allerdings unmöglich. Daher muss neue her.

Kabetec VR-Brille

Sha Rabii leitet bei Facebook die Entwicklung neuer Prozessoren. Auf der Fachkonferenz ARM TechCon 2019 stellte er im Vortrag “Computational and Technology Directions for Augmented Reality Systems” seine Vision eines AR-tauglichen Prozessors vor: Er muss zuvorderst energieeffizient sein und wenig Wärme absondern. Klar: Direkt am Gesicht ist die Toleranz für eine kleine Heizung besonders gering.

Facebooks Ziele für AR-Technik sind laut Rabii eine moderate Leistung bei sehr hoher Energieeffizienz, ein stylischer Formfaktor bei geringem Gewicht und Chips mit einer für den Nutzerkomfort passenden Temperatur.

Der Weg für Facebook hin zu einer alltagstauglichen AR-Brille ist noch weit und voller Kurven. Bild: Facebook

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Unreal Engine 5 - ein neues Grafikzeitalter? | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.