News der Woche: Zukunftstechnologie hilft Zukunftstechnologie

News der Woche: Zukunftstechnologie hilft Zukunftstechnologie

Die Zukunft der Computer im Wochenrückblick: Deepmind arbeitet weiter daran, die eigene These wahr werden zu lassen: Künstliche Intelligenz kann als Werkzeug Wissenschaft beschleunigen.

Bild: Deepmind

Künstliche Intelligenz spielt unmittelbar im Alltag eine Rolle, ob im Smartphone, bei der Kreditvergabe oder wenn wir uns durch YouTube klicken. Doch sie könnte – zumindest indirekt – noch deutlich größere Auswirkungen auf unser Leben haben: indem sie den Fortschritt anderer Wissenschaften beschleunigt. Beispiele dafür gibt es viele, etwa aus den Materialwissenschaften oder der Mathematik.

Jetzt stellt Deepmind das neueste Entwicklungsprojekt vor, das in diese Kerbe schlägt: Künstliche Intelligenz für die Kernfusion. KI soll bei der Entwicklung neuer Reaktorkonzepte helfen, indem sie die verschiedenen Steuerungskomponenten optimiert und kontrolliert. So könnten zwei Technologien, die seit Dekaden als Zukunftstechnologie gelten, sich gegenseitig helfen, ihre Versprechen zum Wohle der Menschheit einzulösen.

>> Deepmind: KI soll Kernfusion verbessern


Zukunft der Computer jetzt!

🥽🎮 Was könnte einen VR-Gaming-Hit ausmachen? 
🤖👀 KI – die Augen der Augmented Reality
🔍👤 Clearview AI will „fast alle“ Menschen identifizieren
💻🌍 300.000 Horizon-Nutzer:innen – viel oder wenig?
🥽2️⃣ Erste Eindrücke zu Magic Leap 2
🎶🥽 Metas Foo Fighters VR-Konzert lief nicht optimal


👨‍🔬👩‍🔬 der Woche: Hättest Du es erkannt?

Eine Studie offenbart, dass Menschen schlecht darin sind, Deepfakes zu identifizieren – selbst wenn sie wissen, worauf sie achten sollten. Mehr sogar: Die Testpersonen schreiben den Deepfake-Bildern eine höhere Vertrauenswürdigkeit zu.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

>> Menschen erkennen Deepfakes nicht – und vertrauen ihnen mehr


MIXEDCAST #286: Was ist los mit Hololens 3 & Meta zwischen alt und neu

Angeblich hat Microsoft ein Projekt zu Hololens 3 gestoppt und plant mit Samsung eine neue AR-Brille ähnlich Metas Cambria. Und Meta? Hat Probleme mit Social-Wachstum, Behörden und an der Börse – während das Metaverse als neue Wachstumsstory noch nicht greift.

Den MIXED.de-Podcast gibt es bei YouTube, Soundcloud, Spotify, iTunes, in der Google Podcast-App  oder als RSS-Feed.


Etwas 💓 zum Abschluss

Nevermet-Profile mit Avataren auf drei Smartphone-Bildschirmen.

Bild: Cheerio

Liebe und Sex: Das muss es auch im Metaverse geben. Vorhang auf für die Dating-App Nevermet.

>> Das Tinder des Metaverse ist da: Neue Dating-App Nevermet