Künstliche Intelligenz: Die Augen der Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Die Augen der Augmented Reality

Perceptus ist ein neues, leistungsfähiges Computer-Vision-System, das in AR-Brillen zum Einsatz kommen könnte.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Maschinelles Sehen ist eine Schlüsseltechnologie der Augmented Reality: Sie ermöglicht, dass Computer räumlich wahrnehmen sowie Objekte erkennen und semantisch einordnen können. Erst auf dieser Basis kann die physische Realität gewinnbringend um digitale Elemente erweitert werden.

Nach drei Jahren geheimer Forschung und Entwicklung stellt das US-Start-up Singulos Research ein eigenes, besonders flexibles CV-System vor: Perceptus soll selbst bei Bewegung Gegenstände im Raum erkennen und verfolgen können, unabhängig von schwankenden Lichtbedingungen, wechselnden Perspektiven und unregelmäßigen Kamerabewegungen.

Dynamische Objekterkennung mittels KI

Das ist keine Selbstverständlichkeit. Ein Legostein beispielsweise kann je nach Blickwinkel ganz unterschiedlich aussehen. Was für den Menschen kein Problem ist, stellt für Künstliche Intelligenz eine große Herausforderung dar: Sie muss eine dreidimensionale Vorstellung des wahrgenommenen Objekts gewinnen und diese über eine Zeitachse und wechselnde Perspektive hinweg erhalten.

Perceptus ist für mobile Chips optimiert und läuft auf allen neueren Smartphones, Tablets sowie VR- und AR-Brillen, die mobile Chips einsetzen. Die Berechnungen umgehen die Cloud und geschehen lokal auf den Geräten, was zwei Vorteile hat: Es ist schnell und schützt die Privatsphäre der Nutzer:innen.

Super-Wahrnehmung dank AR-Brillen

In einem Video (siehe oben, ab der Hälfte) zeigt das Start-up drei beispielhafte Anwendungen. Im ersten Szenario identifiziert und zählt Perceptus ein Feld verstreuter Lego-Steine, während sich die Kamera bewegt. In der zweiten Demo kontrolliert die Künstliche Intelligenz, ob alle Schrauben vorhanden sind, die für den Zusammenbau eines Möbels benötigt werden.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Die dritte Anwendung zeigt ein AR-Schachspiel. Das CV-System erkennt Schachfiguren sowie deren Position und projiziert sie auf das Schachfeld eines anderen Spielers, der an einem anderen Ort sitzt.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Mit besserer KI-Hardware soll die Technologie in den kommenden Jahren noch leistungsfähiger werden und werden die Tech-Träume schlanker AR-Brillen Wirklichkeit, könnten uns CV-Systeme wie Perceptus eines Tages sehen lassen wie der Rain Man.

Singulos vergibt ab sofort Lizenzen und ist bereits mit Unternehmen im Gespräch. Diesen Sommer sollen erste Produkte vorliegen. Perceptus unterstützt iOS und Android.

Weiterlesen über maschinelles Sehen: