NBA und ESPN übertragen volumetrisches Live-Basketball

NBA und ESPN übertragen volumetrisches Live-Basketball
logoUPDATE
  • erste volumetrische Live-Übertragung
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Update vom 17. März 2022:

ESPN und die NBA haben mit Canons Free-Viewpoint-Technologie ein erstes Basketball-Spiel live übertragen. Die Übertragungsqualität auf dem Feld erinnert an ein älteres Videospiel mit Grafikfehlern  – mit allerdings beeindruckend fotorealistischen, weil realen Animationen.

Die Arena selbst wird nur rudimentär abgebildet, Vor-Ort-Atmosphäre kommt so eher nicht auf. Dafür kann dank des volumetrischen Aufnahmeverfahrens jeder beliebige Blickwinkel eingenommen werden. Das wäre speziell für mögliche zukünftige VR-Übertragungen interessant. Die NBA vermarktet das neue Format als „CourtView broadcast“ über ESPN+.

Via: Twitter

 

Ursprünglicher Artikel vom 31. Januar 2022:

NBA-Club Brooklyn Nets zeigt 3D-VR-Sportübertragung

Ab ins „Netaverse“: Der NBA-Club Brooklyn Nets experimentiert mit volumetrischen Übertragungen von Basketballspielen. Mit der VR-Brille könnte man mit den Stars auf dem Platz stehen.

Das Potenzial volumetrischer Videos wird seit dem großen VR-Hype circa 2016 immer wieder mal aus der Schublade gekramt – völlig zu Recht, denn Echtzeit-3D-Übertragungen etwa von Sportveranstaltungen und Konzerten wären eine mögliche Mainstream-VR-Killer-App.

Empfohlener Beitrag

Canon und IBM bringen ein volumetrisches Videoprogramm für Kunst und Unterhaltung an den Start, das über reine Aufzeichnungen hinaus gehen soll.
Canon und IBM kooperieren für volumetrische Videos
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Allerdings: Der technische Aufwand für diese Videos ist bislang nicht im großen Stil zu bezwingen. Die Datenmengen sind gigantisch, der Rechenaufwand ist hoch und die Übertragungsqualität dennoch bescheiden. Mit den Brooklyn Nets versucht jetzt ein NBA-Club gemeinsam mit Canon einen weiteren Anlauf.

Brooklyn Nets setzt auf Canon-Technologie

Rund 100 Kameras im Barclays Center, der Arena der Nets, filmen das Spielgeschehen aus zahlreichen unterschiedlichen Perspektiven. Die Videodaten wandern dann in eine Canon-Software, wo sie zu einer 3D-Rekonstruktion der realen Spielszene zusammengefügt werden. Diese Umwandlung soll „innerhalb von Sekunden“ passieren, sodass eine Live-Übertragung in die Nähe rückt.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Video: Brooklyn Nets / YES Network

Allerdings gibt es zahlreiche Abstriche bei der visuellen Qualität im Vergleich zur herkömmlichen Übertragung: Die 3D-Rekonstruktion wirkt wie ein älteres Videospiel, hat zahlreiche Bildfehler, und fängt noch nicht die Atmosphäre eines Live-Spektakels ein. Interessant sind die Aufnahmen derzeit eher als Ergänzung bei Wiederholungen aus verschiedenen Perspektiven oder für die Analyse nach dem Spiel.

Knackt Apple das Potenzial volumetrischer Videos?

Relevant sind volumetrische Aufnahmen deshalb, weil sie ein völlig neues Seherlebnis bieten, das nur mit VR möglich ist: Anstatt eine Band oder Sportler:innen nur durch eine Glasscheibe zu betrachten, kann man mit ihnen auf der Bühne oder dem Feld stehen. Anders als bei herkömmlichen 360-Videos kann man sich noch dazu in der Szene bewegen und die Perspektive frei verändern, was den Grad der Immersion steigert.

Canon gründete im letzten Jahr eine Initiative für volumetrische Videos und arbeitet mit einer Reihe anderer Unternehmen wie RED oder Nvidia daran, die Qualität der Videos zu verbessern und gleichzeitig den Produktionsaufwand zu reduzieren. Den großen Durchbruch gab es bislang nicht.

Vielleicht bringt Apple neuen Schwung ins Thema: Das Tech-Schwergewicht hätte die Mittel, die Technologie deutlich voranzubringen, und vielleicht das Interesse, da sich hier ein komplett neuer Markt öffnen könnte. Mit der Übernahme von NextVR hat Apple schon 2020 eine signifikante Investition in XR-Streaming-Technologie und immersive Videos getätigt.

Weiterlesen über volumetrische Videos:

Quellen: YES Network