Die TV-Serie “Britannia” erhält zum Start der zweiten Staffel einen Virtual-Reality-Ableger mit toll inszenierten digitalen Schauspielern.

Gerade startet bei Sky die zweite Staffel “Britannia”: Die atmosphärisch starke Fantasy-Serie entführt die Zuschauer ins Jahr 43 n. Chr., in dem römische Soldaten gegen die Kelten antreten.

Parallel zur Serie produzierte das VR-Studio Hammerhead VR mit Sky VR im volumetrischen Filmstudio “Dimension” in London ein Virtual-Reality-Spinoff zur Serie. Das Studio wird in Zusammenarbeit mit Digital Catapult und Microsoft geführt.

Schauspieler werden dort mit bis zu 140 herkömmliche Kameras und Infrarotkameras aus allen Blickwinkeln gleichzeitig gefilmt und anschließend als fotorealistisches, animiertes 3D-Modell in eine digitale Umgebung gesetzt werden.

Britannia: Kelten vs. Römer in VR erleben

In “Britannia VR: Out Of Your Mind” kann man sich auf beiden Seiten der Lager umschauen: Bei den keltischen Druiden wird man Teil einer mystischen Zeremonie, während man bei den Römern die Götter verehrt.

Die Besonderheit der VR-Erfahrung sind zweifelsohne die dreidimensional digitalisierten Schauspieler, die man wie komplett am Computer erstellte Charaktere aus alle…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Coronavirus vs. VR-Arcades | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.