Auch die Matrix hat Coronavirus.

Da hilft kein aktueller Virenscanner: Die Matrix fährt wegen Coronavirus bis auf weiteres runter.

Besonders ärgern dürfte sich das Filmstudio Babelsberg, das Keanu Reeves, Carrie-Anne Moss und Co. seit circa Anfang März Unterschlupf für Dreharbeiten gewährt. In der Nähe von Berlin sollten die Filmstars die vierte Episode der Matrix-Reihe abdrehen. Anschließend wäre Matrix 4 in die Postproduktion gegangen.

Der Kinostart von Matrix 4 in Deutschland ist für den 20. Mai 2021 vorgesehen. Ob er sich durch die Drehpause verzögert, ist noch nicht bekannt. Womöglich können Teile der Filmbearbeitung vorgezogen werden, denn einige Szenen sind schon gedreht (siehe unten).

Auf der anderen Seite dürfte es durchaus kompliziert sein, die Zeitpläne der zahlreichen bekannten Schauspieler neu zu synchronisieren. So hatte beispielsweise schon Hugo Weaving aka Agent Smith keine Zeit für den Matrix-Dreh, obwohl seine Fiesling-Rolle fest eingeplant war.

Da das Coronavirus allerdings noch so einige Dreh- und Zeitpläne durcheinanderbringen dürfte, werden die Terminkalender in einigen Wochen – oder Monaten – wahrscheinlich ohnehin komplett neu geschrieben. Wer weiß, vielleicht hat Weaving ja bis dahin wieder Zeit. Agent Smith jedenfalls hätte sicher die passende Anti-Coronavirus-Software am Start.

Schauspieler Hugo Weaving wird in Matrix 4 nicht erneut den Agent Smith geben. Sagt jemand anderes "Mr. Anderson"?

“Hey, schon gehört? Der Coronavirus legt die Matrix lahm.” “Bullshit, ich hab das Social-Distancing-Update schon eingespielt. Drei Monate kein Fitti und dann läuft die Bude wieder.” Bild: Warner Bros.

Matrix 4: Erste Szenen sind schon im Kasten

Die Dreharbeiten an Matrix 4 starteten Mitte Februar in San Francisco – und das mitten in der Innenstadt. Dabei kam es zu teils spektakulären Szenen: Helikopter brausten im Tiefflug durch die Häuserschluchten, schwarz bemantelte Figuren stürzten sich von Hochhäusern und Neo und Trinity fuhren gemeinsam auf dem Motorrad vor.

Eines der letzten Video-Leaks vom Matrix-Set zeigte Stuntleute, die wie ein wild gewordener Mob einem Auto nachjagen – die Szene erinnert an den zweiten Teil der Matrix-Reihe, als sich der zuvor erwähnte Agent Smith selbst kopierte und zu einer Massenattacke gegen Neo ansetzte. Das fiese Programm dürfte also weiter im Drehbuch stehen.

Quelle: Hollywood Reporter

Weiterlesen über Matrix 4:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Coronavirus vs. VR-Arcades | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.