Der Displayhersteller Japan Display Inc. (JDI) beginnt mit der Serienfertigung eines speziell für VR-Brillen entwickelten Displays. Sony ist Anteilseigner des Unternehmens. Könnte es sich um ein Display für Playstation VR 2 handeln?

Das LC-Display ist 2,1 Zoll groß, löst mit 1.600 mal 1.600 Bildpunkten und bietet eine Bildwiederholrate von 120 Hertz. Die Pixeldichte beträgt 1058 ppi. In einer VR-Brille werden gleich zwei dieser Displays verbaut.

Zum Vergleich: Oculus Rift S hat ein einzelnes LC-Display mit einer Auflösung von 1.280 mal 1.440 Bildpunkten pro Auge und einer Punktdichte von 538. Die insgesamt hochwertigere, aber auch teurere Valve Index nutzt zwei LC-Displays mit 1.440 mal 1.600 Bildpunkten pro Auge.

Für VR-Brillen designt

Das neue JDI-Display nutzt ein spezielles Silikon (LTPS), das im Vergleich zu herkömmlichen LC-Displays höhere Pixeldichten bietet, einen niedrigeren Stromverbrauch hat und weniger Abwärme produziert. LTPS-Displays bieten außerdem eine überdurchschnittlich gute Farbwiedergabe.

JDI selbst betont, dass das Display speziell für schmale und leichte VR-Brillen entwickelt wurde.

Dass das Display in Massenproduktion geht, ist ein Hinweis auf einen oder mehrere Bestellerfirmen. Das Unternehmen schreibt, dass das Display bereits in auf dem Markt erhältlichen VR-Brillen zum Einsatz kommt und meint damit die autarke Mixed-Reality-Brille JDI produziert neues VR-Display – für PSVR2? was last modified: Februar 17th, 2020 by Tomislav Bezmalinovic



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.