Mozilla macht die Social-VR-Welten von Hubs dezentral in der Amazon Cloud verfügbar.

Mit Hubs Cloud von Mozilla können Unternehmen und Organisationen private Instanzen einer Hubs-Welt auf einem AWS-Server erstellen. In den 3D-Umgebungen treffen sich Menschen digital als Avatare verkleidet, sprechen, interagieren und kollaborieren miteinander. Die Software ist mit VR-Brillen, dem Monitor oder Smartphones kompatibel.

Hubs Cloud basiert auf der gleichen Software-Architektur wie die Web-Version. Unternehmen können die Software über ein Admin-Panel auf die eigenen Bedürfnisse anpassen, beispielsweise bestimmte Avatare und Szenen hinzufügen oder das Branding anpassen. Eigene Umgebungen können mit Mozillas Software “Spoke for Hubs” entworfen werden.

Über ein Admin-Panel können Unternehmen und Organisationen ihre Hubs-Instanz anpassen. Bild: Mozilla

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.