Eine Lichtfeldkamera zu bauen, ist schwieriger, als Facebook es sich vor mehr als zwei Jahren vorstellte.

Auf der Facebook-Entwicklerkonferenz F8 kündigte Facebook 2017 zwei VR-360-Kameras an, die Videos nicht nur in flachen 2D-Bildern, sondern räumlich einfangen sollten. Das Ergebnis wären volumetrische Filmszenen, in denen sich der Nutzer bewegen kann ähnlich wie in einem Videospiel.

Ein Jahr dauerte es, bis Facbeook sich an gleicher Stelle erneut zu den Kameras äußerte: Auf der F8 2018 gab das Unternehmen bekannt, dass für den Bau der Kamera der Kamerahersteller Red mit ins Boot geholt wurde.

Das Ergebnis dieser Kooperation wurde dann wenige Monate später auf der Oculus Connect 5 gezeigt: Die 360-Grad-Kugelkamera “Manifold” (siehe Titelbild). Das war im September 2018. Auch erste Demos gab es damals zu sehen.

Eine “außerordentlich einschüchternde&…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Ist KI wirklich intelligent? | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.