Mit dem VR-Modus für “Dreams” steht Playstation-VR-Fans mal wieder ein Highlight ins Haus.

PSVR-Spieler haben’s gerade nicht leicht: Das potenzielle VR-Highlight “Iron Man” wurde auf unbestimmte Zeit verschoben. Ansonsten ist Software-Dürre in Sonys PSVR Store, die Verkaufscharts sehen Woche für Woche ähnlich aus.

Zu Playstation VR 2 (alle Infos) hat sich Sony noch nicht direkt geäußert. Und der für die PS5 vorgestelle Gamepad-Controller wird nicht mehr mit der Original-PSVR kompatibel sein. Es gibt einige Fragezeichen bei Sonys VR-Strategie.

Aufhellen könnte die Stimmung der VR-Modus des Kreativbaukasten “Dreams”. Die Software bietet neben der Story-Kampagne einen umfangreichen Editor, mit dem PS-Gamer eigene Spiele und Inhalte erstellen und teilen können. So entstehen viele und abwechslungsreiche Spielewelten.

Dreams VR: Nur noch ein paar Fehler beseitigen

Die Standardversion von Dreams ist schon seit geraumer Zeit am Markt. Der VR-Modus sollte eigentlich zum Launch erscheinen – das klappte nicht. Jetzt wird er nachgereicht. Schon im Februar hieß es, dass Dreams VR “fast fertig” sei.

Bei Twitter gibt Dreams Kreativchef und Mitgründer von Media Molecule Mark Healey ein Update zum Entwicklungsstand: Er dürfe kein Datum verraten, aber bezüglich der Funktionen und Inhalte sei der VR-Patch fertig. Jetzt ständen noch die Fehler- und Qualitätsprüfung sowie die Lokalisierung an.

Healey zeigt ein kurzes Video des Baukastenmodus’ in der VR-Version. Inhalte, die in VR erstellt werden, laufen auch im Standardmodus.

Letzte Aktualisierung am 25.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Weiterlesen über VR-Spiele:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Ist KI wirklich intelligent? | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.