Diese 6 Sci-Fi-Filme vom Sundance Film Festival solltet ihr euch merken

Diese 6 Sci-Fi-Filme vom Sundance Film Festival solltet ihr euch merken

Das Sundance Film Festival 2022 hatte starke Science-Fiction im Programm. Welche Sci-Fi-Filme solltet ihr im Auge behalten?

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Auf dem Sundance Film Festival werden traditionell Filme und Dokumentationen vorgestellt, die abseits des Mainstream-Kinos durchstarten sollen. Auch VR-Filme finden sich im Sundance immer wieder. Die diesjährige Ausgabe des Filmfestivals lief aufgrund der aktuellen Weltlage ausschließlich digital ab. Vom 20. bis 30. Januar 2022 konnten Filmbegeisterte über die angebotene Online-Plattform Premieren aus sämtlichen Genres begutachten.

Auch im Bereich Science-Fiction wurden zahlreiche Neuerscheinungen präsentiert. In diesem Artikel stellen wir euch sechs Sci-Fi-Filme vor, die das Genre auf jeweils ganz eigene Art angehen.

After Yang: Colin Farrell erkundet die Mensch-Roboter-Beziehung

Jake und Kyra kaufen ihrer Adoptivtochter Mika einen Freund und Begleiter: Der lebensechte Android Yang wächst mit Mika auf und soll dem chinesischen Mädchen helfen, sich in der neuen Heimat wohlzufühlen. Als der empfindungsfähige Roboter plötzlich nicht mehr funktioniert, versucht ihn Jake schnell und billig reparieren zu lassen. Doch das Geschäft, in dem Jake (gespielt von Colin Farrell) Yang als „zertifiziert überholt“ gekauft hat, ist geschlossen.

Wie stark kann die Bindung zwischen Menschen und KI-Robotern werden? Diese Frage stellt sich Colin Farrell im Sci-Fi-Drama

Wie stark kann die Bindung zwischen Menschen und KI-Robotern werden? Diese Frage stellt sich Colin Farrell im Sci-Fi-Drama „After Yang“. | Bild: Sundance Institute / A24 Films

Auf der Suche nach einer Lösung gerät Jake an einen Techniker mit einer Affinität für Verschwörungstheorien und eine Museums-Kuratorin, die sich als Expertin für Künstliche Intelligenz erweist. Sie hilft Jake, mit einer VR-Brille Zugang zu Yangs Erinnerungen zu erhalten.

Der südkoreanische Regisseur Kogonada zeichnet ein futuristisches Sci-Fi-Setting samt autonom fahrender Autos und lebensechten Androiden. Tatsächlich stehen in After Yang aber existenzielle Fragen über das Menschsein, Liebe, Bindung und Verlust im Mittelpunkt. Jake versucht das künstliche Wesen Yang zu verstehen, das zum Familienmitglied wurde und echte Emotionen erleben wollte.

After Yang wurde auf den Filmfestspielen von Cannes für den Prix Un Certain Regard nominiert und soll im Lauf des Jahres über verschiedene Streaming-Dienste angeboten werden.

Infos zu After Yang:

  • Regie: Kogonada
  • Drehbuchautor: Kogonada
  • Cast: Colin Farrell, Jodie Turner-Smith, Justin H. Min, Malea Emma Tjandrawidjaja
  • Produktion: A24 Films
  • Voraussichtlicher Starttermin: Mitte 2022 (Streaming-Dienste)

Kritiker-Wertungen zu After Yang:

  • IMDb: 7,5 / 10
  • Metascore: 84
  • Rotten Tomatoes: 81 Prozent

Brian and Charles: Ein Tüftler baut sich einen KI-Freund

Tüftler Brian (David Earl) lebt allein in einem walisischen Tal und erfindet leidenschaftlich gern Apparate. Die skurrilen Basteleien funktionieren nur selten. Doch eines Tages findet Brian einen Schaufensterpuppenkopf, der ihn auf eine Idee bringt. Aus einer alten Waschmaschine und verschiedenen Kleinteilen baut er Charles, einen Roboter mit Künstlicher Intelligenz.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.
In der Sci-Fi-Komödie Brian and Charles baut sich Tüftler Brian einen KI-Freund aus einer Waschmaschine und einem Puppenkopf.

In der Sci-Fi-Komödie Brian and Charles baut sich Tüftler Brian einen KI-Freund aus einer Waschmaschine und einem Puppenkopf. | Bild: Sundance Institute / Bankside Films

Charles (Chris Hayward) lernt Englisch aus einem Wörterbuch und entwickelt sich zu einem charmant frechen Begleiter. Brians kleine Hütte wird dem wissbegierigen Roboter aber schon bald zu klein.

Brian and Charles erzählt eine Geschichte von Einsamkeit und Freundschaft. Drehbuch-Co-Autor Chris Hayward transportiert das Frankenstein-Thema dabei in eine Mischung aus Sci-Fi, Buddy-Komödie und Drama. Schöpfer Brian findet durch seine Kreation Charles zu neuer Stärke, vergisst dabei aber dessen Bedürfnisse, was unweigerlich zu einem Problem führen muss.

Brian and Charles wurde auf dem Sundance Film Festival 2022 für den Grand Jury Prize nominiert.

Infos zu Brian and Charles:

  • Regie: Jim Archer
  • Drehbuch: David Earl, Chirs Hayward
  • Cast: David Earl, Chris Hayward, Louise Brealy
  • Produktion: Bankside Films
  • Voraussichtlicher Starttermin: Januar 2022 (USA) / Mitte 2022 (Europa)

Kritiker-Wertungen zu Brian and Charles:

  • IMDb: 8,2 / 10
  • Rotten Tomatoes: 78 Prozent

Dual: Wie gehe ich mit meinem Klon um?

Sarah ist todkrank. Um Freunden und Familie den bevorstehenden Verlust zu erleichtern, lässt sie einen Klon von sich anfertigen. Das Verfahren namens „Replacement“ benötigt nur eine Stunde zur Herstellung des Duplikats. Ihre letzten Tage verbringt Sarah damit, ihrem Double beizubringen, wie es nach ihrem Tod an ihrer Stelle weiterleben soll. Doch was tun, wenn der Klon auf einmal nicht mehr benötigt wird?

Im Sci-Fi-Drama Dual lässt die todkranke Sarah einen Klon von sich erstellen, der nach ihrem Ableben ihren Platz einnehmen soll.

Im Sci-Fi-Drama Dual lässt die todkranke Sarah einen Klon von sich erstellen, der nach ihrem Ableben ihren Platz einnehmen soll. | Bild: Sundance Institute / XYZ Films

Autor und Regisseur Riley Stearns zeigt in dieser satirisch angehauchten Sci-Fi-Erzählung, wie Menschen nach lebensverändernden Ereignissen die eigene Existenz überdenken. Neben Hauptdarstellerin Karen Gillan steht auch der vielen noch aus seiner Rolle als Jesse in Breaking Bad bekannte Aaron Paul im Cast.

Infos zu Dual:

  • Regie: Riley Stearns
  • Drehbuch: Riley Stearns
  • Cast: Karen Gillan, Aaron Paul, Beulah Koale, Theo James
  • Produktion: XYZ Films
  • Voraussichtlicher Starttermin: tba. (wahrscheinlich Mitte 2022)

Kritiker-Wertungen zu Dual:

  • IMDb: 7,0 / 10
  • Metascore: 67
  • Rotten Tomatoes: 81 Prozent

Maika: Eine Geschichte über Freundschaft

Der achtjährige Hung trauert um seine kürzlich verstorbene Mutter. Die Beziehung zu seinem Vater ist schwierig, sein bester Freund zieht weg und ein gieriger Vermieter versucht die Familie aus ihrem Apartment zu bekommen. Trost findet Hung nur nachts, wenn er die Sterne auf dem Dach des Apartment-Gebäudes beobachtet.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

In Sci-Fi-Familienfilm

In Sci-Fi-Familienfilm „Maika“ trauert der junge Hung um seine verstorbene Mutter und findet neuen Lebensmut, als er ein außerirdisches Mädchen kennenlernt. | Bild: Sundance Institute / EAST Films

Eines Tages sieht er einen Meteorschauer am Himmel und folgt einer Sternschnuppe, die auf einem Feld in der Nähe landet. Statt eines Meteors findet er dort allerdings ein außerirdisches Mädchen und entscheidet sich, ihr zu helfen.

Maika basiert lose auf einer tschechischen Serie aus dem Jahr 1978. Das vietnamesische Sci-Fi-Abenteuer eignet sich für die ganze Familie und behandelt Themen wie Freundschaft, familiäre Verbundenheit und Mitgefühl.

Infos zu Maika:

  • Regie: Ham Tran
  • Drehbuch: Ham Tran
  • Cast: Phu Truong, Diep Anh Tru, Tin Tin
  • Produktion: BHD Co. Ltd / EAST Films
  • Voraussichtlicher Starttermin: 2022

Kritiker-Wertungen zu Maika:

  • IMDb: 6,5 / 10

Neptune Frost: Afro-Futurismus mit Musical-Note

Der Arbeiter Matalusa flüchtet aus den Coltan-Minen und vor dem autoritären und ausbeuterischen Regime in Burundi. Er findet Zuflucht in einem Dorf, das aus recycelten Computerteilen besteht und trifft die intersexuelle Hackerin Neptune. Gemeinsam erkunden sie eine virtuelle Welt ohne Grenzen.

Der afro-futuristische Sci-Fi-Film

Der afro-futuristische Sci-Fi-Film „Neptune Frost“ spielt mit Musical-Elementen und bietet einen ganz eigenen Erzählstil. | Bild: Sundance Institute / 500 Broadway Productions

Neptune Frost erzählt die Geschichte afrikanischer Bergleute, die nach seltenen Erden graben, um ein digitales Netzwerk für eine von Technologie angetriebene Welt aufzubauen. Das afro-futuristische Science-Fiction-Musical wurde von Saul Williams geschrieben, einem US-amerikanischen Autoren, Poeten, Rapper und Schauspieler.

Neptune Frost wurde auf dem Cannes Film Festival 2021 für die Awards Golden Camera und Queer Palm nominiert.

Infos zu Neptune Frost:

  • Regie: Anisia Uzeyman und Saul Williams
  • Drehbuch: Saul Williams
  • Cast: Cheryl Isheja, Bertrand Ninteretse, Eliane Umuhire, Elvis Ngabo
  • Produktion: 500 Broadway Productions
  • Voraussichtlicher Starttermin: Anfang / Mitte 2022

Kritiker-Wertungen zu Neptune Frost:

  • IMDb: 6,5 / 10
  • Metascore: 74
  • Rotten Tomatoes: 100 Prozent

Something In The Dirt: Zwei gescheiterte Existenzen driften ab

Die Nachbaren John und Levi erleben ein übernatürliches Phänomen in ihrem Apartment-Gebäude in Los Angeles. Ein schwebender Kristall senkt sich vom Himmel herab. Die beiden Freunde versuchen die Geschehnisse in einem Dokumentarfilm festzuhalten, um aus dem erlebten Profit zu schlagen. Natürlich geht die Erkundung der bizarren, außerirdischen und übernatürlichen Begebenheiten nicht gefahrlos vorüber.

In Something in the Dirt erkunden zwei gescheiterte Existenzen ein außerirdisches Phänomen.

In Something in the Dirt erkunden zwei gescheiterte Existenzen ein außerirdisches Phänomen. | Bild: Sundance Institute / Rustic Films

Die Filmemacher Aaron Moorhead und Justin Benson spielen in dieser kuriosen Sci-Fi-Komödie die beiden Hauptrollen, sind Co-Regisseure, Autoren und selbst für den Schnitt verantwortlich. Sie erzählen die Geschichte zweier isolierter Charaktere, die ein unerfülltes Dasein fristen und langsam aus der Realität abdriften.

Auf dem Sundance Film Festival 2022 wurde Something in the Dirt für den NEXT Innovater Award nominiert.

Infos zu Something in the Dirt:

  • Regie: Justin Benson, Aaron Moorhead
  • Drehbuch: Justin Benson, Aaron Moorhead
  • Cast: Justin, Benson, Aaron Moorhead
  • Produktion: Rustic Films
  • Voraussichtlicher Starttermin: tba. (wahrscheinlich Mitte / Ende 2022)

Kritiker-Wertungen zu Something in the Dirt:

  • IMDb: 6,9 / 10
  • Rotten Tomatoes: 94 Prozent

Weiterlesen über Science-Fiction:

Quellen: Sundance Film Festival