Bei den Fantastischen Vier ist Smudo der VR-Freak. Er leierte sogar die weltweit erste vollwertige, interaktive VR-Erfahrung seiner Band an. Aber wie kam es eigentlich dazu?

Kabetec VR-Brille

“Ich bin ein Gamer, seit ich denken kann”, sagt Smudo. Er erinnert sich an eine Tankstelle mit einem Pong-Automaten, an dem er als Neunjähriger gemeinsam mit seinem Vater zockte. “Seitdem begleitet mich Gaming.”

Später codete Smudo Beat-Maschinen und sogar ein Adventure-Spiel, probierte in den 90ern die ersten VR-Simulatoren. “Damals hat man schon den Thrill gemerkt, der in so einem Ding stecken könnte, wenn es mal richtig gut wird.”

Smudo: “Die ersten richtig geilen Sachen” in VR

Jetzt gibt’s laut Smudo “die ersten richtig geilen Sachen”. Das Spielemedium könne VR kulturell komplett umwälzen: “Was ist überhaupt ein Spiel, was ist unterhaltsam.”

Beim VR-Hit Beat Saber muss man sich bewegen. Und das verbraucht Kalorien. Bei einigen Spielern purzeln so die Pfunde.

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Die große VR-Brillenschwemme | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.