Im Virtual-Reality-Club “The Wave” inszenierte die Star-Geigerin Lindsey Stirling ihr erstes VR-Konzert. Wer nicht dabei sein konnte, kann es sich nachträglich ansehen.

Für das Konzert ließ sich Stirling als lebensechter Avatar auf eine virtuelle Bühne übertragen. Ihre realen Bewegungen wurden mit einem XSens Motion-Capture-Anzug und Manus VR-Handschuhen erfasst und in Echtzeit auf ihr digitales Alter Ego übertragen, sodass sie sich wie bei einem echten Konzert bewegen und tanzen konnte.


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.