Wer die VR-Brille Quest 2 importiert, muss sie mit einem Facebook-Account verknüpfen – sonst funktioniert sie nicht. Das könnte sich vielleicht ändern.

Die als Komplettpaket wohl derzeit beste VR-Brille (Vergleich), die Oculus Quest 2, gibt es bislang nicht in Deutschland zu kaufen. Sie lässt sich nur über das Ausland, etwa Frankreich, importieren.

Das hat einen Grund: Das deutsche Kartellamt hat Facebook Anfang 2019 die Zusammenführung von Nutzerdaten aus verschiedenen Quellen untersagt. Da Facebook kurz vor Marktstart der Quest 2 im Oktober 2020 einen Zwang zum Facebook-Account und eine Zusammenlegung der bisherigen Oculus- mit Facebook-Accounts bis Ende 2022 ankündigte, wurde die Quest 2 in Deutschland gar nicht erst verkauft.

Allerdings hat das Oberlandesgericht Düsseldorf dem Kampf des Kartellamts gegen Facebooks Marktmacht und Datensammelwut einen Riegel vorgeschoben: Aufgrund von Zweifeln über Zuständigkeiten sowie Definitionsfragen geht der Rechtsstreit nun an den Europäischen Gerichtshof (EuGH).

Möglicherweise könnte für VR-Enthusiasten in Deutschland der offizielle Verkauf aber schon vor einem Urteil starten.

Kommen die Oculus-Accounts wieder?

Niclas Johansson vom schwedischen XR-Medienunternehmen immersivt twitterte heute, ein Facebookmanager bei Clubhouse habe bestätigt, dass eigenständige Oculus-Accounts ohne Facebook-Anbindung kommen werden. Er bezog sich dabei auf künftige strengere Kartellrechts- sowie Datenschutzvorschriften.

Welche neuen Regeln er genau meint, bleibt offen. Möglicherweise plant Facebook, einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zuvorzukommen und Zuckerbergs Lieblingsprojekte Virtual und Augmented Reality aus der Schusslinie zu nehmen. Der zitierte Manager soll zwar gesagt haben, es sei „keine große Sache“, allerdings wäre eine offizielle Veröffentlichung in Deutschland sicherlich keine reine Nebensache.

Daten oder Geld: Oculus Quest 2 Business mit Quest-Store-Zugang?

Kayva Pearlman von der Non-Profit-Organisation XRSI.org, die für Sicherheit und Datenschutz in immersiven Umgebungen kämpft, bestätigt Johanssons Tweet. Sie sagt allerdings, dass ihre Quellen unverifiziert sind und weist auf einen möglichen Haken hin: Der eigenständige, Facebook-unabhängige VR-Account könnte an besondere Bedingungen geknüpft sein.

Eine könnte ein deutlich höherer Preis für eine Oculus Quest 2 ohne Facebook-Zwang sein. Die Oculus Quest 2 Business-Edition kostet beispielsweise 799 US-Dollar und kommt ohne Facebook-Zwang, allerdings auch ohne Zugang zum Quest-Store. Würde letzterer freigeschaltet, hätte man theoretisch künftig die Wahl: Günstige Oculus Quest 2 (Test) mit Datensauger oder teure Quest 2 ohne Facebook-Anschluss? Gegebenenfalls würden dann Facebook-basierte Dienste wie der Messenger in VR wegfallen.

Die Gerüchte passen zur Ankündigung von Facebooks XR-Manager Andrew Bosworth, der Ende 2020 einen anderen Umgang mit Datenschutz und Privatsphäre für Facebook-Produkte in Aussicht stellte. Allerdings widerspricht ein mutmaßlicher Oculus-Mitarbeiter auf reddit: An seiner Abteilung könne eine solche Umstellung nicht vorbeigehen und er habe davon nichts vernommen.

Quellen: Twitter, Twitter, reddit
Vielen Dank an MIXED-Leser Blaexe für den Hinweis.

Oculus Quest 2 aus Deutschland bestellen

Oculus Quest 2 wird in Deutschland vorerst nicht verkauft. Wie lange dieser Verkaufsstopp anhält, ist nicht bekannt.

Bei Amazon Frankreich könnt ihr die Oculus Quest 2 ganz normal kaufen. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.

Oculus Quest – 64 GB | Oculus Quest – 256 GB

Hinweis: Ihr könnt bei Amazon Frankreich über euren deutschen Account bestellen. Die VR-Brille unterstützt deutsche Sprache in den Menüs. Eine regionale Sperre seitens Facebook ist derzeit nicht aktiv – Quest 2 funktioniert ganz normal. Amazon Frankreich liefert innerhalb weniger Tage, zum Teil werden die Geräte sogar aus Lagern in Deutschland verschickt.

Weiterlesen zu Oculus Quest 2

steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.