Ab sofort könnt ihr online gemeinsam taktvoll Rhythmusblöcke zerschneiden.

Mitte September kündigte Facebooks Spielestudio Beat Games einen Mehrspielermodus für das VR-Hitspiel Beat Saber an. Pünktlich zum Launch von Quest 2 (alle Infos) erscheint der neue Spielmodus kostenlos für Oculus Quest und PC-VR.

Playstation-VR-Nutzer sollen später versorgt werden – wann, ist noch nicht bekannt. Beat Games arbeitet laut eigenen Angaben intensiv an der PSVR-Version. Cross-Play zwischen den Plattformen wird ebenfalls noch nicht unterstützt, ist aber für die Zukunft zumindest angedacht.

Der neue Multiplayer-Modus lässt euch entweder zufällig gegen fremde Spieler in einem Quick Match antreten, oder ihr verabredet euch mit bis zu vier weiteren Spielern in einem Raum. Zu fünft könnt ihr dann gleichzeitig in einer neuen Multiplayer-Umgebung um die Wette säbeln.

Leider unterstützt Beat Saber das Oculus- oder SteamVR-Freundesystem noch nicht – eure Verabredung müsst ihr umständlich über Server-Codes abstimmen.

Das nächste Kapitel für Beat Saber

Laut Facebook ist der Multiplayer-Modus für Beat Saber der Start in das nächste Kapitel des VR-Erfolgsspiels, das bis März 2020 mehr als zwei Millionen Mal verkauft wurde. Kein anderes VR-Spiel reicht an diese Bestmarke heran, Beat Saber ist und bleibt das größte Phänomen der VR-Gaming-Branche. Im November 2019 ließ sich das Beat-Saber-Studio Beat Games von Facebook aufkaufen.

Beat Games verspricht weitere Verbesserungen am Multiplayer-Modus wie das zuvor erwähnte Cross-Brillen-Gameplay und 360-Grad-Karten. Auch ein 90-Hz-Bildmodus für Quest 2 wird getestet.

Für das kommende Jahr sind laut Beat Games weitere neue Spielmodi und Musikpakete angedacht. Das nächste schon angekündigte Musikpaket kommt im November: Die Tracks stammen von BTS, einer südkoreanischen Boyband.

Weiterlesen über VR-Spiele:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Alles über Oculus Quest 2 | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.