Die Trackingspezialisten von Leap Motion haben ihre Open Source AR-Brille “North Star” generalüberholt.

Die dritte Version der North-Star-Brille bietet insbesondere ergonomische Verbesserungen: Kopfhalterung und Linsen können jetzt unabhängig voneinander justiert werden für den optimalen Sehabstand. Dadurch passt der AR-Helm jetzt Brillenträgern. Außerdem soll das Gewicht gleichmäßiger über den Kopf verteilt sein für einen höheren Tragekomfort.

Die ganze Brille soll jetzt stabiler und etwas steifer sein bei einer verbesserten Kabelführung. Außerdem gibt es eine Bauanleitung für eine Version mit einer Fokusweite bei 75 cm statt der bisherigen 25 cm. Das ist nützlich für Augmented-Reality-Anwendungen, die weiter entfernte digitale Objekte darstellen sollen.

Die dritte Version der AR-Brille wurde insbesondere ergonomisch verbessert. Sie muss allerdings noch immer mit einem PC und einem externen Trackingsystem verbunden werden. Bild: Leap Motion

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.