Update vom 6. Juni 2018:

Die Open-Source-Baupläne für Project North Star sind ab sofort bei Github oder über die offizielle Leap-Motion-Webseite verfügbar. Leap Motion veröffentlicht das Projekt unter einer Apache 2.0 Lizenz.

Die Open-Source-Brille soll größtenteils aus günstigen Bauteilen aus dem Regal oder dem 3D-Drucker bestehen. Die Reflektoren und ein Teil der Display-Hardware seien allerdings individuell gefertigt und vor der Massenfertigung recht teuer, schreibt das Unternehmen. Es suche noch nach Möglichkeiten, die individuellen Bauteile günstiger anzubieten.

Leap Motion benutzt für den North-Star-Prototyp intern bereits die nächste Generation der eigenen Fingertrackingkamera, die ein deutlich weiteres Sichtfeld bietet als das aktuell erhältliche Modell. Die Kamera werde in kommende VR-Brillen verbaut, kündigt das Unternehmen an.

Ursprünglicher Artikel vom 9. April 2018:

Die Fingertracking-Spezialisten von Leap Motion verbreitern ihr Portfolio mit einer Open Source Augmented-Reality-Brille.

Kürzlich Augmented Reality: Leap Motion Open Source AR-Brille ab sofort verfügbar was last modified: Juni 6th, 2018 by Matthias Bastian


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.