Mit Google Lens bringt Google Smartphones bei, die Welt zu verstehen und hilft Menschen, sich in ihr zurechtzufinden. Nun rollen drei neue Funktionen für Google Lens aus, die euch im Alltag produktiver machen sollen.

Mit Google Lens könnt ihr eure Smartphone-Kamera auf handschriftliche Notizen richten, worauf die App sie in digitalen Text umwandelt und auf eurem Smartphone speichert. So müsst ihr euer Gekritzel nicht händisch eintippen und spart viel Zeit.

Mit der neuen Lens-Version könnt ihr die Texte jetzt auf einem Computer eurer Wahl abspeichern, sofern die neueste Chrome-Version installiert ist und beide Geräte in euren Google-Account eingeloggt sind.

Das folgende Video zeigt, wie einfach die Textumwandlung funktioniert.

Fremdsprachen lernen

Google Lens kann Texte in über hundert Sprachen erkennen und übersetzen. Ihr müsst dafür lediglich eure Smartphone-Kamera auf die betreffende Textstelle richten und die gewünschten Worte markieren. Das hilft beim Lernen von Fremdsprachen.

Nun wurde Google Lens um eine Vorlesefunktion erweitert, sodass ihr zusätzlich die korrekte Aussprache lernen könnt: Wählt den gewünschten Text aus und berührt die entsprechende Schaltfläche, dann liest euch Google Lens den Text in der jeweiligen Sprache vor. Diese Funktion steht aktuell nur Android-Geräten zur Verfügung, die iOS-Unterstützung soll demnächst folgen.

Zu guter Letzt hilft Google Lens bei Fremdwörtern. Stolpert ihr beim Lesen über ein Wort, das ihr nicht versteht, kann euch Google Lens ab sofort weiterhelfen. Markiert die Stelle und Google liefert Suchergebnisse zu dem Begriff, wie im folgenden Video dargestellt:

Android-Nutzer finden Google Lens im Google Play Store. Auf Pixel-Smartphones ist die App vorinstalliert und Bestandteil der Kamera-App. iOS-Nutzer müssen die Google App im App Store herunterladen.

Google Lens Android und iOS

So findet ihr die Lens-Funktion auf Android- und iOS-Geräten. BILD: Google

Quelle und Titelbild: Google Blog

Was Google Lens sonst noch kann:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Apple waits, Oculus goes | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.