Alexa-Heimkino: Ton von PS5, Xbox, Receivern & mehr abspielen

Alexa-Heimkino: Ton von PS5, Xbox, Receivern & mehr abspielen

Ein Update für den Fire TV Stick 4K Max lässt euch ab sofort Audio von Konsolen oder Receivern über das Alexa-Heimkino abspielen. Wie funktioniert das neue Feature?

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Amazon bringt mit einem neuen Update ein lange erwartetes Feature für das Alexa-Heimkino: Ab sofort ist es möglich, externe Audioquellen mit Echo Smart Speakern zu verbinden. Wer seinen Echo 4 oder Echo Studio als Heimkinoanlage verwendet, kann künftig also den Sound seiner PS5, Xbox oder eines Digitalreceivers über die Echo-Geräte (Vergleich) abspielen.

Alexa Heimkino-Funktion mit Fire TV Stick 4K Max

Echo-Smart-Speaker lassen sich über die Alexa-App auf verschiedene Weisen miteinander verbinden: „Multiroom“ synchronisiert etwa die Musikwiedergabe mit sämtlichen Echo-Geräten im ganzen Haus. Um echten Stereo-Sound zu genießen, verbindet ihr zwei Echo 4 (Test) über die Funktion „Stereo-Paar“.

Der neue Echo 4 Smart Speaker in weiß.

Der Smart Speaker Echo 4 kann im Verbund mit einem Fire TV Stick als Alexa-Heimkino-Anlage genutz werden. | Bild: Amazon

Optional könnt ihr den Alexa-Subwoofer Echo Sub miteinbinden, um die tieferen Sequenzen der Smart Speaker zu unterstützen. Mit dieser Kombination ist es auch möglich, eine 2.1 Heimkino-Anlage zu erstellen und das Audio-Signal der Amazon Fire TV-Geräte darüber abzuspielen. Wie ihr Alexa-Multiroom und andere Gruppen einrichtet, lest ihr im verlinkten Artikel.

Letzte Aktualisierung am 25.06.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Bislang konnten die Smart Speaker nur mit einem Fire-TV-Gerät verbunden werden und spielten ausschließlich das davon stammende Audiosignal ab. Ab sofort könnt ihr auch weitere Audioquellen in das Alexa-Heimkino einbinden, wie etwa Spielekonsolen, Kabelreceiver oder Antennen-Empfänger.

So spielt ihr Audio von PS5, Xbox oder Receivern über das Alexa-Heimkino ab

Um eure PlayStation 5 (Infos) oder andere externe Audioquellen mit dem Alexa-Heimkino zu verbinden, benötigt ihr den Fire TV Stick 4K Max. Andere Modelle unterstützen diese Funktion bislang nicht. Außerdem muss euer Smart-TV über einen eARC-HDMI-Anschluss verfügen. Dort müsst ihr den Streaming-Stick anschließen, damit dieser die Audiosignale der restlichen Geräte erfassen und über die Alexa-Heimkino-Anlage abspielen kann.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Ein „Enhanced Audio Return Channel“ oder kurz eARC überträgt ein Audiosignal unkomprimiert in voller Bandbreite über ein HDMI-Kabel und ermöglicht die Steuerung von Soundbars oder Heimkinoanlagen direkt über den Fernseher. Dadurch werden hochwertige Audioformate in hohen Bitraten und voller Qualität wiedergegeben.

Empfohlener Beitrag

Gabe Newell trägt monströsen VR-Prototyp
Hirn-Interface: Valve-Chef Gabe Newell sagt das M-Wort
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.
Vorschau Produkt Bewertung Preis
Echo Studio – Smarter High Fidelity-Lautsprecher mit 3D-Audio und Alexa Echo Studio – Smarter High Fidelity-Lautsprecher mit 3D-Audio und Alexa 17.480 Bewertungen 199,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 25.06.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Beispiele hierfür sind etwa DTS:X oder Dolby Atmos. Letzteres könnt ihr etwa nutzen, wenn ihr einen Echo Studio (Guide) in das Alexa-Heimkino einbindet. Das Update für den Fire TV Stick 4K Max soll laut Amazon in den kommenden Wochen sämtliche Nutzer und Nutzerinnen erreichen.

Weiterlesen über Alexa:

Quellen: Amazon

Empfohlene Beiträge