Alexa-Heimkino: Ton von PS5, Xbox, Receivern & mehr abspielen

Alexa-Heimkino: Ton von PS5, Xbox, Receivern & mehr abspielen

Ein Update für den Fire TV Stick 4K Max lässt euch ab sofort Audio von Konsolen oder Receivern über das Alexa-Heimkino abspielen. Wie funktioniert das neue Feature?

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Amazon bringt mit einem neuen Update ein lange erwartetes Feature für das Alexa-Heimkino: Ab sofort ist es möglich, externe Audioquellen mit Echo Smart Speakern zu verbinden. Wer seinen Echo 4 oder Echo Studio als Heimkinoanlage verwendet, kann künftig also den Sound seiner PS5, Xbox oder eines Digitalreceivers über die Echo-Geräte (Vergleich) abspielen.

Alexa Heimkino-Funktion mit Fire TV Stick 4K Max

Echo-Smart-Speaker lassen sich über die Alexa-App auf verschiedene Weisen miteinander verbinden: „Multiroom“ synchronisiert etwa die Musikwiedergabe mit sämtlichen Echo-Geräten im ganzen Haus. Um echten Stereo-Sound zu genießen, verbindet ihr zwei Echo 4 (Test) über die Funktion „Stereo-Paar“.

Der neue Echo 4 Smart Speaker in weiß.

Der Smart Speaker Echo 4 kann im Verbund mit einem Fire TV Stick als Alexa-Heimkino-Anlage genutz werden. | Bild: Amazon

Optional könnt ihr den Alexa-Subwoofer Echo Sub miteinbinden, um die tieferen Sequenzen der Smart Speaker zu unterstützen. Mit dieser Kombination ist es auch möglich, eine 2.1 Heimkino-Anlage zu erstellen und das Audio-Signal der Amazon Fire TV-Geräte darüber abzuspielen. Wie ihr Alexa-Multiroom und andere Gruppen einrichtet, lest ihr im verlinkten Artikel.

Letzte Aktualisierung am 20.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Bislang konnten die Smart Speaker nur mit einem Fire-TV-Gerät verbunden werden und spielten ausschließlich das davon stammende Audiosignal ab. Ab sofort könnt ihr auch weitere Audioquellen in das Alexa-Heimkino einbinden, wie etwa Spielekonsolen, Kabelreceiver oder Antennen-Empfänger.

So spielt ihr Audio von PS5, Xbox oder Receivern über das Alexa-Heimkino ab

Um eure PlayStation 5 (Infos) oder andere externe Audioquellen mit dem Alexa-Heimkino zu verbinden, benötigt ihr den Fire TV Stick 4K Max. Andere Modelle unterstützen diese Funktion bislang nicht. Außerdem muss euer Smart-TV über einen eARC-HDMI-Anschluss verfügen. Dort müsst ihr den Streaming-Stick anschließen, damit dieser die Audiosignale der restlichen Geräte erfassen und über die Alexa-Heimkino-Anlage abspielen kann.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat

Ein „Enhanced Audio Return Channel“ oder kurz eARC überträgt ein Audiosignal unkomprimiert in voller Bandbreite über ein HDMI-Kabel und ermöglicht die Steuerung von Soundbars oder Heimkinoanlagen direkt über den Fernseher. Dadurch werden hochwertige Audioformate in hohen Bitraten und voller Qualität wiedergegeben.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.
Vorschau Produkt Bewertung Preis
Echo Studio – Smarter High Fidelity-Lautsprecher mit 3D-Audio und Alexa Echo Studio – Smarter High Fidelity-Lautsprecher mit 3D-Audio und Alexa 16.307 Bewertungen 199,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 20.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Beispiele hierfür sind etwa DTS:X oder Dolby Atmos. Letzteres könnt ihr etwa nutzen, wenn ihr einen Echo Studio (Guide) in das Alexa-Heimkino einbindet. Das Update für den Fire TV Stick 4K Max soll laut Amazon in den kommenden Wochen sämtliche Nutzer und Nutzerinnen erreichen.

Weiterlesen über Alexa:

Quelle: Amazon