Der Amazon Echo Studio mit Dolby Atmos und 3-D-Sound ist der ideale Smart Speaker für Musik- und Heimkino-Fans. Was macht den Alexa-Speaker so besonders?

Amazon bietet mittlerweile zahlreiche Smart Speaker für jeden Einsatzort an. Wer nur wenig Platz im Regal hat, greift zum Puck-förmigen Echo Dot 3. Auf dem Nachttisch steht Echo Dot 4 mit Uhr-Anzeige und die Allround-Kugel Echo 4 (Test) passt in jede Küche.

In unserem Test zeigte die vierte Generation der Echo Smart-Speaker schon sehr viel Leistung für einen relativ günstigen Preis. Vor allem der Klang der neu arrangierten Lautsprecher überzeugte. Für Musikfans setzt Amazon mit dem Echo Studio aber noch einen drauf: Der High-Fidelity-Lautsprecher bietet ein hervorragendes Klangerlebnis.

In diesem Artikel erfahrt ihr, welche Technik in Echo Studio steckt, was 3-D-Sound eigentlich ist und wie ihr den HiFi-Speaker optimal einsetzt.

Echo Studio Ausstattung: Das steckt im Alexa HiFi-Speaker

Auf der oberen Seite des Smart Speakers befindet sich der Alexa-typische Leuchtring. Dazu kommen die Aktionstaste, Lautstärkeregler und die Mikrofontaste. Damit entzieht ihr den Mikros die Stromversorgung und Alexa hört nicht mehr mit.

So sieht es im Inneren eines Amazon Echo Studio Smart Speaker aus.

So sieht es im Inneren eines Amazon Echo Studio Smart Speaker aus. | Bild: Amazon

Für den HiFi-Sound im Echo Studio sorgen drei 51-mm-Mitteltonlautsprecher, ein 25-mm-Hochtonlautsprecher und ein 133-mm-Woofer. Der Schlitz im unteren Bereich des Speakers dient als Bassöffnung. Die soll die tiefen Töne besser zur Geltung kommen lassen.

Der Smart Speaker ist mit 206 x 175 mm und 3,5 Kilogramm deutlich größer als seine Kollegen Echo 4 oder Echo Dot. Auf der Rückseite befindet sich neben dem Stromanschluss eine 3,5-mm-Klinkenbuchse. Damit ist es möglich, externe Lautsprecher oder Abspielgeräte wie CD- und MP3-Player anzuschließen.

Der Echo Studio unterstützt eine ganze Reihe an Audioformaten und dürfte damit ziemlich alles abdecken, was heute relevant ist: FLAC, MP3, AAC, Opus, Vorbis, Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby Atmos, Sony 360 Reality Audio/MPEG-H. CD-Qualität (16 Bit) und HiRes (24 Bit) unterstützt der Speaker ebenfalls.

Smart Home-Steuerung: Echo Studio glänzt mit integriertem ZigBee-Hub

Zwar ist der High-Fidelity-Lautsprecher in erster Linie Profi für hochwertige Klangwiedergabe, aber wie alle Echo-Geräte beherrscht auch er die Smart-Home-Steuerung. Echo Studio ist mit Bluetooth und WLAN 802.11 a/b/g/n/ac (2,4 und 5 GHz) ausgestattet.

Letzte Aktualisierung am 7.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Mit ad-hoc- oder Peer-to-Peer-Netzwerken kann er sich jedoch nicht verbinden. Auch WLAN 6 (802.11ax) wird laut Amazon derzeit nicht unterstützt. Dafür verfügt der Smart Speaker über ein integriertes ZigBee-Hub. Das Funkprotokoll arbeitet sehr energiesparend und ist in der Lage, ein Mesh-Netzwerk aufzubauen.

Kompatible Geräte kommunizieren also untereinander und erhöhen so die Reichweite. Die wohl bekanntesten ZigBee-Geräte sind die smarten Leuchtmittel von Philips Hue. Die können mit Echo Studio direkt angesteuert werden. Eine Philips Hue Bridge ist daher nicht mehr zwingend nötig.

Welche Musik-Streaming-Dienste unterstützt Echo Studio?

Echo Studio unterstützt die Musik-Streaming-Dienste Amazon Prime Music, Amazon Music Unlimited, AppleMusic, Spotify, Deezer und TuneIn. Über die Alexa-Skills können verschiedene Webradios oder Podcaster genutzt werden.

Wer Echo Studio voll ausreizen will, sollte unbedingt Amazon Music Unlimited HD (Amazon-Link) abonnieren. Nur in der Premium-Variante erhaltet ihr Musik im 3-D-Audioformat. Songs und Alben in hoher Qualität werden gesondert gekennzeichnet. Achtet bei der Auswahl auf die Labels HD, Ultra HD oder 3-D unter Song- oder Albumtitel, wenn ihr besonders hochwertige Formate genießen wollt.

Das Upgrade auf Unlimited HD kostet monatlich 5 Euro extra. Im Verbund mit Amazon Music Unlimited kommt ihr also auf etwa 15 Euro monatlich. Günstiger wird es im Jahresabo oder wenn ihr Prime-Kunden seid. Zudem bietet Amazon eine Variante für 3,99 Euro monatlich an, wenn ihr Amazon Music Unlimited nur für ein einzelnes Echo-Gerät freischalten wollt.

Wichtig für YouTube Music-Kunden: Amazon-Geräte unterstützen den Google-Musik-Dienst nicht nativ. Er kann allerdings per Bluetooth-Streaming genutzt werden. Echo Studio unterstützt Advanced Audio Distribution Profile (A2DP) für das Audiostreaming von mobilen Geräten auf den Smart Speaker. Öffnet dazu einfach die YouTube Music-App, tippt auf das Cast-Symbol und wählt danach Echo Studio aus.

Was ist 3-D-Sound?

Normale Lautsprecher liefern das Audiosignal im Stereo-Format aus. Der Ton wird dabei von links und rechts ausgegeben. Je nach Mix der Audioquelle können verschiedene Elemente auch abwechselnd auf links oder rechts ausgespielt werden. Dadurch klingt das Soundbild differenzierter.

Räumlicher Klang wird am ehesten mit einer Surround-Sound-Anlage in Verbindung gebracht. Je nach Ausstattung werden in der Regel bis zu sieben Boxen im Raum verteilt. Der Ton wandert also im Raum umher und kommt von links, rechts, vorne, hinten oder sogar oben und unten.

3-D-Soundbars oder Smart Speaker wie der Echo Studio simulieren diesen Raumklang. Es entsteht mehr Klarheit und Tiefe. Das erweckt den Eindruck, der Sound käme aus mehreren im Raum verteilten Lautsprechern. Als Hörer fühlt es sich an, als wäre man mitten im Soundgeschehen. Deshalb ist auch oft von immersivem Klang die Rede.

Echo Studio im Heimkino: 2.1-Soundbar-Ersatz mit Dolby Atmos

Um 3-D-Sound darstellen zu können, nutzt Echo Studio das Surround-Sound-Format Dolby Atmos und Sonys 360 Reality Audio-Codecs. Dadurch bietet sich der Smart Speaker auch als Soundbar-Ersatz im Heimkino an. Davon könnt ihr allerdings nur profitieren, wenn ihr Amazons Fire-TV benutzt. Echo Studio lässt sich als Heimkino-Anlage mit den verschiedenen Fire-TVs, Fire-TV-Sticks und dem Fire-TV-Cube koppeln.

Letzte Aktualisierung am 7.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Obwohl ein einzelner Echo Studio schon hervorragenden HiFi-Klang bietet, kann er auch im Duo eingesetzt werden. Verbindet ihr zwei Echo Studios, erhaltet ihr ein aufeinander abgestimmtes Stereo-Paar. Das wiederum lässt sich mit dem Echo Sub (Amazon-Link) erweitern. Dadurch erhaltet ihr im Verbund mit Amazons Fire-TV ein waschechtes 2.1-System, das sich ideal fürs Heimkino eignet.

Echo Studio einrichten: Einfache Installation dank Alexa

Den Echo Studio richtet ihr wie alle Echo-Geräte mit der Alexa-App ein. Dort werdet ihr durch den Prozess geführt und keine zwei Minuten später könnt ihr den Echo Studio in Betrieb nehmen. In unserem Alexa-Guide geben wir eine ausführliche Anleitung zur Ersteinrichtung. Hier das Wichtigste in Kürze:

  1. Schließt Echo Studio ans Stromnetz an.
  2. Öffnet die Alexa App auf dem Smartphone.
  3. Tippt auf „weiter“, sobald die App das Gerät erkennt.
  4. Wählt das WLAN-Netzwerk aus.
  5. Weist dem Echo Studio einen Raum zu.

Echo Studio passt sich außerdem automatisch an die Akustik eines Raumes an und reguliert die Musikwiedergabe entsprechend. Dadurch entsteht immer das optimale Klangbild. Diese Kalibrierung muss nicht manuell nachgeholt werden, wenn ihr Echo Studio umstellt.

Solange das Gerät nicht stumm gestellt ist, passt es sich immer selbstständig an und merkt auch, wenn ihr Möbelstücke umstellt. Achtet bei der Platzierung darauf, dass der Smart Speaker etwa 15 Zentimeter von der Wand entfernt steht. Über und um das Gerät herum sollte immer genügend Freiraum sein, damit sich der Klang ausbreiten kann.

Wichtige Alexa-Sprachbefehle für die Musikwiedergabe auf Echo Studio

Echo Studio lässt sich vollständig mit Sprachbefehlen steuern. Durch die insgesamt acht Fernfeld-Mikrofone im Echo Studio hört Amazons Sprachassistentin Alexa auch bei lauter Musik aufs Wort. In unserem Alexa Musik-Guide haben wir alle wichtigen Informationen rund um die Sprachsteuerung der Musikwiedergabe mit Alexa zusammengefasst.

Echo Studio ist Amazons HiFi-Smart Speaker mit 3-D-Sound.

Der Echo Studio entfaltet sein ganzes Können erst in Verbindung mit dem Abo-Service Amazon Music HD. | Bild: Amazon

Dort lest ihr auch, wie ihr die verschiedenen Musik-Streaming-Dienste verbindet oder Echo-Smart-Speaker miteinander koppelt. Die nachfolgende Liste zeigt die wichtigsten Sprachbefehle für Echo Studio und Amazon Music (HD):

Playlists erstellen, auswählen oder bearbeiten:

  • „Alexa, erstelle eine Playlist.“
  • „Alexa, setze diesen Song auf meine Playlist XY.“
  • „Alexa, spiel meine Playlist XY.“
  • „Alexa, such eine Playlist mit Party-Musik.“
  • „Alexa, spiel etwas Fröhliches von Bruno Mars.“
  • „Alexa, spiel Songs, die ich letztes Wochenende gehört habe.“
  • „Alexa, spiel Musik, die ich lange nicht gehört habe.“
  • „Alexa, spiel Musik für Sommertage.“
  • „Alexa, spiele ähnliche Musik wie Billy Corgan.“

Sonderfunktionen:

  • „Alexa, zeige mir das Beste aus 3D-Musik“
  • „Alexa, spiele eine 3D-Musik-Playlist“
  • „Alexa, wie heißt dieser Song?“
  • „Alexa, aktiviere Song-ID.“
  • „Alexa, spiele diesen Song noch mal.“
  • „Alexa, mir gefällt dieses Lied nicht.“
    Alexa überspringt den Song künftig
  • „Alexa, mir gefällt dieses Lied.“ (Hilft Alexa, euren Musikgeschmack zu erkennen.)

Titelbild & Quelle: Amazon

Weiterlesen über Alexa:

steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.