Ein automatischer Zoom-Modus für 360-Videos soll Vive-Nutzern ein Gefühl von räumlicher Tiefe vermitteln.

Viele tolle 360-Grad-Videos wären noch viel toller, wenn man sich in der Szene frei bewegen könnte, anstatt nur den Kopf zu drehen. Solche Videos existieren, aber sie sind in der Produktion sehr aufwendig, da neben den reinen Bild- auch Tiefeninformationen einer Szene aufgezeichnet werden müssen.

Betrachtet man zum Beispiel eine Vase von vorne, dann reicht das für ein herkömmliches 360-Grad-Video, bei dem man fix an einer Stelle im Raum steht. Für ein Raumvideo müssten die Filmer zusätzlich hinterlegen, wie die Vase zum Beispiel von der Seite aussieht oder von weiter oben, falls der VR-Brillenträger sich neigt oder auf die Zehenspitzen stellt.

HTCs “6DoF Lite” zoomt automatisch ein

Im März kündigte HTC den neuen Videomodus “6DOF Lite” für Viveport an, der genau diese Bewegungsfreiheit jedem 360-Grad-Video nachträglich hinzufügen soll. Rund ein bis zwei Meter Bewegungsfreiheit in jede Richtung verspricht HTC.

“6DoF” steht dabei für die sechs Freiheitsgrade, also Kopfbewegungen in jede Richtung, und das “Lite” für … nun ja, dass es eben doch keine sechs Freiheitsgrade sind.

Wie genau der neue Videomodus funktioniert, zeigt jetzt nämlich Chinas Vive-Chef Alvin Wang Graylin bei Twitter: Es ist ein automatischer Zoom-Modus, der an die Kopfbewegung des Brillenträgers gekoppelt ist.

Bewegt man den Kopf nach vorne, zoomt das Bild ein. So soll der Eindruck von Bewegung in die Tiefe vermittelt werden, obwohl keine Tiefeninformationen existieren. Das bestätigen auch erste Testberichte. “3DoF Zoom” wäre also die korrektere Bezeichnung für die neue Funktion, sie wäre allerdings auch weniger interessant.

Der neue Videomodus unterstützt laut Wang alle Vive-Brillen und soll in dieser Woche bei Viveport ausrollen.

Weiterlesen über Raumvideos:


MIXEDCAST #159: Deepfake-Risiken, 6D-Cloud und VR-Amoktraining | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.