Update vom 27. Juli 2018:

Kabetec VR-Brille

Tom Grennan VR ist ab sofort kostenlos im Playstation Store erhältlich.

Ich habe mir die Musikvideos zu den Singles “Found What I’ve Been Looking For” und “Royal Higness” angesehen. Inhaltlich geben sie nicht viel her, es sei denn man ist großer Tom-Grennan-Fan: Man sieht den Sänger mit einer Band in einem Studio auftreten. Als Zuschauer sitzt man sehr nahe am Geschehen, wobei Grennan einen zuweilen direkt anschaut.

VR-Enthusiasten sollten sich Tom Grennan VR wegen der überragenden Technik herunterladen. Sonys Mühe hat sich gelohnt: Das Video liegt in einer bemerkenswert hohen Qualität vor, der Detailreichtum und die Bildschärfe sind fast unerreicht und wohl nur mit dem hervorragenden VR-Film Miyubi zu vergleichen.

Tom Grennan VR bietet als volumetrisches Video zusätzlich die Möglichkeit, sich mit dem Kopf in den Raum hineinzubewegen. Der Radius beträgt in etwa einen halben Meter.

Die Auswirkung auf das Seherlebnis und die Immersion ist verblüffend: Man hat viel weniger das Gefühl, sich ein Video anzuschauen, als tatsächlich an einem anderen Ort zu sein und einem Privatkonzert beizuwohnen.

Ursprünglicher Artikel vom 16. Juli 2018:

Playstation VR: Sony experimentiert weiter mit räumlichen Videos

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Die große VR-Brillenschwemme | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.