Neues VR-MMORPG startet bald – Alle Infos zu Zenith: The Last City

Neues VR-MMORPG startet bald – Alle Infos zu Zenith: The Last City

Das VR-MMORPG Zenith: The Last City verspricht viele Stunden Spielspaß und Langzeitmotivation. Wann kommt das VR-Spiel und was bietet es?

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Knapp drei Jahre nach der Ankündigung, einer Kickstarter-Kampagne und zwei Beta-Phasen ist es am 27. Januar 2022 endlich soweit. Dann öffnen sich die Tore des Online-VR-Rollenspiels Zenith: The Last City, in dem sich Spielende – glaubt man den Aussagen von Entwicklerstudio Ramen VR – viele Stunden lang verlieren können sollen. Meta Quest (2), Oculus Rift, Playstation VR und SteamVR werden unterstützt. Der Preis beträgt 29 Dollar. Doch was genau steckt hinter den schwebenden Inseln, futuristischen Städten und archaischen Monstern?

Das VR-MMORPG (Massively Multiplayer Online Role-Playing Game) soll möglichst viele verschiedene Geschmäcker anziehen. Der weitgefächerte Fantasy-Stilmix reicht von Tälern mit vorindustriellen Dörfchen über mystische Tempelanlagen bis hin zu futuristischen Wolkenkratzern. Als Vorbilder dienen Nier: Automata, Final Fantasy und  Sword Art Online. Eine wichtige Voraussetzung für eine ausreichend bevölkerte Welt ist die Cross-Platform-Unterstützung, dank derer Nutzer:innen aller VR-Systeme zusammen spielen.

Zenith: „Tausende Spieler“ und spannende Kämpfe?

Laut Entwicklerstudio können „tausende Spieler“ gleichzeitig in der Welt unterwegs sein. Für den technischen Unterbau wurde eine Partnerschaft mit dem britischen Unternehmen Improbable geschlossen, das eine Cloud-basierte Infrastruktur für offene Welten mit zahlreichen Teilnehmenden liefert.

Die Umsetzung von Action und Fortbewegung könnte den Titel auch für bisherige MMO-Muffel interessant machen. Einfach die Arme ausstrecken und schon gleiten Spielende von Anhöhen durch die Luft – fast wie im Magenschonenden Population: One. Ähnlich wie im Battle-Royale-Shooter werden auch hier Wolkenkratzer und Felswände erklommen, um versteckte Schätze aufzuspüren.

Dazwischen tummeln sich Piraten, Schlangenwesen und Eismonster, die mit ihren blau glühenden Mustern an The Legend of Zelda: Breath of the Wild erinnern. Kämpfe konzentrieren sich auf Kombinationen aus Schwert- und Magie-Angriffen. Schläge lassen sich mit einer Klinge parieren, Blöcke und Würfe anbringen oder Attacken mit dem passenden Timing verstärken. Mal schmettert ihr den Stab eines Magiers auf den Boden, kurze Zeit später fackelt ihr Kombos ab oder startet Ausweichmanöver, weil Pfeile durch die Luft schwirren.

Intuitive Bedienung und freie Klassen

All das profitiert zwar von ausreichend Übung, Neulinge sollen aber trotzdem nicht mit Komplexität überfordert werden. Statt auf Formeln und Schadenswerte konzentriert sich der Spielablauf eher auf intuitive Bewegung und Auswahlmöglichkeiten. Die Rollen sind nicht an eine bestimmte Klasse gebunden: Wer möchte, kann als „Essence Mage“ den Tank geben. Oder ihr übernehmt als „Blade Master“ die Rolle eines Heilers. Für Langzeitmotivation sollen Gilden, Raids und wechselnde Welt-Events sorgen.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Empfohlener Beitrag

Realistisch gerenderter NPC-Soldat steht in einem futuristischen Gang.
Neue VR-Spiele: Die besten Trailer & Ankündigungen des VR-Showcase
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.
Im VR-MMORPG Zenith kommen auch Armbrüste zum Einsatz.

In Gefechten auf weitem Feld kommen auch Armbrüste und Bogen zum Einsatz. | Bild: Ramen VR

Falls die Entwickler:innen dabei die passende Mischung finden, könnte das actionlastige Rollenspiel-Prinzip durchaus aufgehen. Bereits 2019 bewies Asgard’s Wrath von Sanzaru Games, wie viel direkter sich die Kämpfe eines klassischen Rollenspiels in Virtual Reality anfühlen können. Ich bin gespannt darauf, ob Ramen VR mit Zenith ein ähnliches Zeichen im Bereich der MMORPGs setzen kann.

Die Story von Zenith: The Last City bleibt vage

Der erzählerische Rahmen ist recht allgemein gehalten. Mehrere Generationen nach dem kataklysmischen Ereignis „The Fracture“ müssen Spielende gegen Menschen und Götter kämpfen, um eine erneute Katastrophe zu verhindern. Dank der magischen „Essence“ werden Spieler beim gemeinsamen Abenteuer immer mächtiger und begegnen einer bunten Mischung aus Champions und Bösewichten.

Wer sich schon vor dem Start der Vollversion mit der Welt beschäftigen möchte, kann übrigens ein Text-Adventure zum MMORPG Zenith auf der offiziellen Website starten. Es dreht sich um eine besorgte Mutter, ihren verschollenen Sohn und die Kommunikationstechnik der sogenannten „Sky Wave Transmission“.

Im VR-MMORPG Zenith funktioniert das Gleiten mit ausgestreckten Armen - fast wie in Population: One.

Das Gleiten mit ausgestreckten Armen erinnert an Population: One. | Bild: Ramen VR

Auf der offiziellen Website gibt es die Möglichkeit, sich per E-Mail für Zenith-Playtests zu bewerben oder dem offiziellen Discord beizutreten. Die zweite und voraussichtlich letzte Beta-Phase hat bereits am 13.01.2022 begonnen.

Weiterlesen über VR-Spiele

Meta Quest 2 aus Deutschland bestellen

Meta Quest 2 wird in Deutschland vorerst nicht verkauft. Wie lange dieser Verkaufsstopp anhält, ist nicht bekannt.

Bei Amazon Frankreich könnt ihr die Meta Quest 2 ganz normal kaufen. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.

Meta Quest – 128 GB | Oculus Quest – 256 GB

Hinweis: Ihr könnt bei Amazon Frankreich über euren deutschen Account bestellen. Die VR-Brille unterstützt deutsche Sprache in den Menüs. Eine regionale Sperre seitens Facebook ist derzeit nicht aktiv - Quest 2 funktioniert ganz normal. Amazon Frankreich liefert innerhalb weniger Tage, zum Teil werden die Geräte sogar aus Lagern in Deutschland verschickt.