Wenn es um Microsofts Strategie für Virtual Reality geht, liegt vieles noch im Dunkeln. Das betrifft nicht nur die eigene Plattform namens “Windows Mixed Reality” und die VR-Brillen, die das Redmonder Unternehmen zusammen mit Hardwarepartnern ab diesem Jahr auf den Markt bringen will. Es betrifft auch die neue Xbox-Konsole, von der man noch nicht weiß, in welcher Form sie Virtual Reality unterstützen wird. In einem langen Interview mit Gamasutra skizziert der Xbox-Chef Phil Spencer Microsofts VR-Pläne.

Spencer besitzt nach eigenen Aussagen sowohl Playstation VR als auch Oculus Rift und HTC Vive und spielt viel mit den VR-Brillen. Dennoch glaubt der Xbox-Chef, dass die Industrie sich noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium befindet. Das erkenne man laut Spencer daran, dass viele Titel VR-Adaptionen von Monitorspielen sind. “Wir wissen noch nicht, wie wir auf der VR-Leinwand malen müssen. Wir lernen es erst”, meint Spencer.

Der Xbox-Chef sieht im Windows-PC die ideale Plattform, um mit Virtual Reality zu experimentieren und die Sprache des neuen Mediums zu entwickeln. Spencer geht offenbar davon aus, dass Windows Mixed Reality sich zur führenden VR-Plattform entwickelt.

Weit hergeholt ist diese These nicht: Erstens ist Windows das meistverbreitete Betriebssystem der Welt, zweitens wird Microsoft noch dieses Jahr VR-Brillen auf den Markt bringen, die für den Durchschnittsverbraucher erschwinglich sind. Zudem sind die Hardwareanforderungen der Brillen so tief angesetzt, dass praktisch jeder Windows-Nutzer eine VR-Brille mit seinen Computer verwenden kann.

Damit will Microsoft den Zugang zu Virtual Reality demokratisieren. Ob die Windows-Brillen mit den Highend-Systemen von Oculus und HTC mithalten können, scheint das Unternehmen nicht zu kümmern. Microsoft überlässt diese Sorgen den Entwicklern und vertraut auf die Kreativität und Anpassungsfähigkeit des Marktes.

Als Quasi-Monopolist gegen geschlossene Plattformen?

Spencer glaubt, dass geschlossene Ökosystem Virtual Reality zurückhalten, weil sie für eine kü…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Apple waits, Oculus goes | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.