Vor der Veröffentlichung des “Creators Update” für Windows 10 gibt Microsoft “Windows Holographic” einen neuen Namen. Die Plattform für VR und AR heißt jetzt offiziell “Windows Mixed Reality”.

Kabetec VR-Brille

Gerade noch rechtzeitig vor dem offiziellen Marktstart im April wird Microsoft die irreführende Bezeichnung Windows “Holographic” für die kommende Mixed-Reality-Oberfläche los. Irreführend deshalb, da es bislang keine Technologie gibt, die tatsächlich Hologramme darstellen könnte.

Außerdem wird der Begriff dem Ansatz von Microsoft nicht gerecht, eine Plattform schaffen zu wollen, die alle Immersiongrade räumlicher Computer aus dem Mixed-Reality-Kontinuum unter einem Dach vereint. Selbst wenn echte Hologramme eines Tages darstellbar wären, sie wären nur ein Bestandteil der Mixed Reality.

Die Mixed Reality nach Milgram and Kishino (1994). Bild: VRODO

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Die große VR-Brillenschwemme | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.