VR-Training für US-Militärsanitäter: Staatliche Förderung für Dienstleister

VR-Training für US-Militärsanitäter: Staatliche Förderung für Dienstleister

Eine Förderung der US-Regierung soll Militärdienstleister ECS in der Entwicklung eines VR-Trainingsprogramms für die US-Armee unterstützen. Wozu soll das gut sein?

Der Militärdienstleister Engineering & Computer Simulations (ECS) hat sich eine Subvention des US-amerikanischen „Small Business Innovation Research“-Programms gesichert. Mit dem Geld will das Tech-Unternehmen aus Florida ein Virtual-Reality-Trainingsprogramm für Sanitäter der US-Streitkräfte entwickeln.

TC3Sim für Sanitäter: Übung am virtuellen Patienten

Die Tactical Combat Casualty Care Simulation – kurz: TC3Sim – soll mit bestehenden Erste-Hilfe-Richtlinien der US-Armee kompatibel sein und Multiplayer-Integration, Dashboard- sowie Analyse-Oberflächen für Ausbilder sowie Tools für die Auswertung von Trainingserfolgen mitbringen.

___STEADY_PAYWALL___

Unterstützung erwartet ECS zudem von der US-amerikanischen Non-Profit-Organisation Mayo Clinic, die die medizinischen Aspekte des Programms anleiten soll.

Für seine Trainingssimulation nutzt ECS die HTC Vive und haptische VR-Handschuhe von HaptX.

Für seine Trainingssimulation nutzt ECS die HTC Vive und haptische VR-Handschuhe von HaptX. | Bild: ECS

ECS hat dafür einen sogenannten „Phase II“-Zuschuss erhalten. Die meisten Zuschüsse dieser Kategorie bewegen sich zwischen 500.000 Dollar und 1,5 Millionen US-Dollar. „Phase I“-Beträge fallen geringer aus und sind in erster Linie für anfängliche Konzepte gedacht. Mit der höheren Subventionsstufe kann sich ECS nun der Prototyp-Entwicklung widmen.

Partnerschaft mit HaptX angekündigt

ECS hat eine weitere Kooperation angekündigt: Das Start-Up HaptX, das sich im vergangenen Jahr ein ziviles Investment in Millionenhöhe sichern konnte, soll seine haptische Handschuh-Technologie beisteuern. Virtuelles Sanitätertraining soll damit an Realismus gewinnen und das Gefühl der Nutzer verstärken, mit echten Patienten und Werkzeugen zu interagieren.

Wie so etwas aussehen kann, demonstriert ECS in folgendem Video. David Fahr, Software-Entwickler bei ECS, hofft, dass der haptische Effekte der Handschuhe für eine einprägsamere Erfahrung sorgt, die ins Muskelgedächtnis geht.

Quellen: Road to VR, ECS

Weiterlesen zum Thema VR und Militär: