Der Technolust-Entwickler Blair Renaud arbeitet seit geraumer Zeit an einem geistigen Nachfolger des VR-Cyberpunktitels. Via Twitter veröffentlichte er neue Screenshots und Videos und kündigte eine Kickstarter-Kampagne für diesen Sommer an.

Technolust war eine der ersten hochwertigen VR-Erfahrungen für die Rift-Entwicklerkits und erschien im Frühjahr 2016 für die Verkaufsversion der VR-Brille. Nach einem Update, das dem Spiel neue Inhalte und Unterstützung für Oculus Touch hinzufügte, wandte sich Renaud der Entwicklung eines Nachfolgers zu.

Das aktuelle PC-VR-Projekt mit dem Namen “Low-Fi” ist eher ein spiritueller, als direkter Nachfolger von Technolust, auch wenn es an einem optisch und atmosphärisch ähnlichen Schauplatz spielt.

Eindrucksvoller Stadtflug

In Low-Fi schlüpft man in die Rolle eines Toronter Polizisten, der mit seinem fliegenden Auto Kriminalfälle lösen muss. Bei Twitter veröffentlichte Renaud die Tage neue, stimmungsvolle Bilder:

Besonders eindrucksvoll ist das Video eines Stadtflugs. Das Ruckeln soll auf die Aufnahmesoftware zurückzuführen sein:

In den Tweets kündigt Renaud eine Kickstarter-Kampagne zur Finanzierung des Projekts an. Die soll Mitte bis Ende Sommer starten. Zuvor jedoch könnte eine Demo des kommenden Spiels erscheinen, schreibt Renaud.

Wer Lust auf VR-Erfahrungen und VR-Spiele mit Cyberpunk-Szenario hat, sollte sich die folgenden Links ansehen.

Titelbild: Blair Renaud / IRIS VR


MIXED-Podcast #156: Drei Jahre XR-Podcast: Highlights, Lowlights, Überraschungen | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.