3DRudder kündigt eine (fast) kabellose Version seines Fuß-Controllers an. Die Sache hat allerdings zwei Haken.

Kabetec VR-Brille

Der 3DRudder-Controller ist im wahrsten Sinne des Wortes für die Füße: Spieler können ihre Füße daraufstellen und durch Neigen und Kippen der flachen Halbkugel Bewegungen in der Virtual Reality auslösen.

In unserem Test des 3DRudder für PSVR zeigte sich das Gerät als durchaus gut funktionierende Alternative für Leute, die keinen Platz für Roomscale-VR haben. Allerdings kann gerade die flüssige Fortbewegung im Sitzen bei anfälligen Personen für Motion Sickness sorgen.

Kabellose Version des Fuß-Controllers mit Quest-Potenzial

Bislang war das 3DRudder mit einer Strippe an PC oder PlayStation gebunden. Die neue Version 3DRudder Pro Wireless, die ab 30. März 2020 über die offizielle Webseite gekauft werden kann, soll ohne Kabel auskommen.

Sie ist für Android-basierte, autarke VR-Headsets sowie die Oculus Quest (Test) gedacht. Wer also wenig Platz hat, aber mit einer Quest kabelloses VR genießen will, kann sich künftig per Bluetooth-Verbindung virtuell fortbewegen.

Insbesondere in Verbindung mit dem Quest-Handtracking (Info-Guide) könnte das 3DRudder praktisch sein: Ohne Controller mit einem Analogstick oder vergleichbaren Eingabemöglichkeiten kann es schwierig sein, sich in VR zu bewegen – zumal die Anwendungsszenarien, also passende Handtracking-Apps, sowieso noch sehr begrenzt sind.

Doch nicht ganz ohne Kabel: USB-Verbindung für Strom und mehr

Trotz Bluetooth-Verbindung befindet sich weiterhin ein USB 2.0-Kabel am Gerät, weil für den kabellosen Betrieb eine Stromversorgung über eine Powerbank oder einen USB-Steckdosenadapter notwendig ist. Haken Nummer 1: Beides ist nicht im Paket dabei.

Letzte Aktualisierung am 31.05.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Es sei deshalb keine Batterie in das Gerät eingebaut worden, damit man es auch auf Flügen im Gepäck mitnehmen könne, schreibt der Hersteller auf seiner Webseite. In Verbindung mit dem Kaufhinweis – und damit Haken Nummer 1 -, dass 3DRudder Pro Wireless nur für Unternehmen gedacht ist, ergibt das gerade noch Sinn.

Immerhin kann das neue 3DRudder mit dem USB-Kabel auch in Verbindung mit dem PC und SteamVR-Brillen genutzt werden. Diese Option macht den Preis von 199 Euro schon eher interessant. Über den Start einer offiziellen Verkaufsversion für Heimanwender gibt es bislang keine Informationen.

Weiterlesen über Fortbewegung in VR:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Unreal Engine 5 - ein neues Grafikzeitalter? | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.