In den nächsten Stunden wird es eine Ankündigung von Varjo geben.

Bekannt ist das finnische Startup Varjo für eine VR-Brille mit Doppel-Display: Ein hochaufgelöstes Micro-OLED-Display wird über Spiegel mittig auf ein größeres, geringer aufgelöstes Display projiziert, das das periphere Sichtfeld füllt.

Der VR-Brillenträger soll so im Fokusbereich auf das scharfe Micro-OLED-Display schauen mit einer laut Varjo wahrgenommenen Auflösung von 50 Megapixel pro Auge. Die niedrigere Auflösung im peripheren Sichtfeld soll Rechenleistung sparen und nicht störend auffallen. Laut eines ersten Tests funktioniert das, der Übergang zwischen den beiden Displays soll kaum auffallen.

Varjo_Road_to_VR

Das gespiegelte Micro-OLED-Display stellt das VR-Bild in der Mitte des Sichtfelds gestochen scharf dar. Im peripheren Sichtfeld kommt ein herkömmliches Display mit geringer Auflösung zum Einsatz. Der Übergang…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Radioaktive Daten und VR Auferstehung | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.