Das Prager Startup Vrgineers stellte im Juni eine neue Highend-Brille für Unternehmen und professionelle Anwender vor. UploadVR hatte Gelegenheit, das Gerät auszuprobieren.

XTAL kommt mit zwei OLED-Displays, die mit 2.560 mal 1.440 Bildpunkten auflösen. Die beiden asphärischen Linsen wurden eigens für die VR-Brille entworfen und haben im Gegensatz zu den meisten VR-Brillen keinen Fresnelschliff. Dadurch sollten keine störenden Lichtreflexionen auftreten, wie man sie von HTC Vive und Oculus Rift kennt. Das Sichtfeld liegt bei 170 Grad.

Das Gerät unterstützt Eye-Tracking und passt den Abstand der Linsen automatisch an den Augenabstand des Nutzers an. Eine weitere Besonderheit der VR-Brille ist das vollintegrierte Leap-Motion-Modul, das Hände und Finger des Nutzers erfasst und in die Virtual Reality überträgt. Das Gerät erkennt zudem Sprachbefehle.

Nutzer haben also gleich drei neue Möglichkeiten, mit der Virtual Reality zu interagieren: mit dem Blick, den Händen und …

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Alles zur Facebook Connect 2020 | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.