HTC verspricht ein Update fürs Vive Cosmos Trackingproblem bei wenig Licht.

Seit dem 3. Oktober ist HTCs neue VR-Brille Vive Cosmos erhältlich. Erste Tester loben das gute, scharfe VR-Bild und den Tragekomfort, beschreiben aber ein grundlegendes Trackingproblem:

Sobald das Umgebungslicht etwas gedimmt ist, verweigert die Cosmos-Brille den Dienst und zeigt eine Warnmeldung an, dass es nicht hell genug sei für akkurates Tracking. Der Brillennutzer wird aufgefordert, die Lichtsituation zu verbessern – umgehen lässt sich diese Warnung nicht.

Bei Twitter verspricht HTC ein Update: Die Warnmeldung für zu wenig Umgebungslicht sei bereits “justiert”, sodass man die VR-Brille problemlos für viele Stunden nutzen könne. Die Entwickler würden weiter an der Feinabstimmung für die Warnmeldungen sowie des Trackings in verschiedenen Lichtsituationen arbeiten.

Wann das Update erscheint und ob es das Trackingvermögen wie versprochen verbessert, ist noch nicht bekannt. Sobald es Neuigkeiten gibt, wird diese Meldung aktualisiert.

Die ersten Tests zu Vive Cosmos der US-Presse stehen hier.

Weiterlesen über Vive Cosmos:


MIXED-Podcast #165: Die Zukunft von Oculus | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.