HTC verspricht ein Update fürs Vive Cosmos Trackingproblem bei wenig Licht.

Seit dem 3. Oktober ist HTCs neue VR-Brille Vive Cosmos erhältlich. Erste Tester loben das gute, scharfe VR-Bild und den Tragekomfort, beschreiben aber ein grundlegendes Trackingproblem:

Sobald das Umgebungslicht etwas gedimmt ist, verweigert die Cosmos-Brille den Dienst und zeigt eine Warnmeldung an, dass es nicht hell genug sei für akkurates Tracking. Der Brillennutzer wird aufgefordert, die Lichtsituation zu verbessern – umgehen lässt sich diese Warnung nicht.

Bei Twitter verspricht HTC ein Update: Die Warnmeldung für zu wenig Umgebungslicht sei bereits “justiert”, sodass man die VR-Brille problemlos für viele Stunden nutzen könne. Die Entwickler würden weiter an der Feinabstimmung für die Warnmeldungen sowie des Trackings in verschiedenen Lichtsituationen arbeiten.



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.